Buchweizen-Pfannküchlein mit Lachs und Dillschmand {buckwheat pancakes with salmon and dill sour cream}


lachsblinis01

Manche Rezepte kommen ja auf etwas unkonventionellen Wegen zu einem. Dieses fand ich auf einer Tüte Buchweizenmehl und ich war sehr froh drüber, da ich Buchweizen gerne mag und Lachs sowieso immer geht. Die Tüte Mehl wanderte also in meinen Korb und ein paar Tage später, war die Zeit für dieses Freitagabendschmankerl gekommen. Ich habe sie in meiner Pfannkuchenpfanne gebacken, die ich mir vor Jahren mal aus Schweden mitgebracht habe. Sie ist gußeisern und ist ein echtes Schätzchen, nicht nur, weil sie den Pfannkuchen eine schöne runde Form gibt. So, jetzt geht’s aber los mit dem Rezept. Die angegebenen Mengen ergeben 28 Pfannkuchen (6 cm Durchmesser). Das ist für zwei Personen etwas zu viel. Am nächsten Tag schmecken sie zwar auch noch gut, haben aber eine krisselige/krümelige Konsistenz, was nicht so mein Geschmack ist.

Für den Teig:
200 g Buchweizenmehl
300 ml Milch
10 g Trockenhefe
1 EL Butter
1 TL Salz
1 Prise Zucker
1 Ei

Für den Dillschmand:
200 g Sauerrahm
3 TL Senf
1 Bund Dill
Salz und Pfeffer

ca. 200 g Räucherlachs

5 EL Milch erwärmen, 1 Prise Zucker dazugeben und die Hefe darin auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und den Milch-Hefe-Mix hineingeben und mit etwas Mehl vom Rand zu einem Teig verrühren. Zugedeckt 15 min gehen lassen.
Restliche Milch und Butter erwärmen, abkühlen lassen. und  das Salz und Ei dazugeben und dann mit dem Mehl zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 weitere Minuten gehen lassen.
Für den Dillschmand, das Bund Dill klein hacken. Senf und Dill mit dem Schmand vermischen mit Salz und Pfeffer abschmecken.Etwas (sehr wenig) Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pfannküchlein bei mittlere Hitze von beiden Seiten goldbraun backen. Die Pfannkuchen mit dem Räucherlachs Dillschmand anrichten.

Und noch ein P.S. in eigener Sache, ich kann zur Zeit auf einigen blogspot-Blogs nicht kommentieren, ganz speziell fiel mir das bei Synnöve und Pepe auf. Keine Ahnung, woran es liegt. Ich hoffe, es klappt bald wieder!

˜

Some recipes come to one in unconvential ways. This one I found on a bag buckwheat flour and I was very happy about it because I like buckwheat and with smoked salmon you can’t go wrong. So the bag came home with me and only a few days later its time was come to be part in the friday evening treat. I baked the pancakes in a special pancake pan, which I bought some years ago in Sweden. Its made of cast-iron and you can bake pretty circular pancakes with it. It’s real lovely. From the mentioned lots you can make 28 pancakes (6 cm diameter). It’s a little too much for two people. They taste good the next day but they got a little bit crumbly what’s not really my taste.

For the dough:
200 g buckwheat flour
300 ml milk
10 g dry yeast
1 tbsp. butter
1 tsp. salt
1 pinch of sugar
1 egg

For the dill sour cream:
200 g sour cream
3 tsp. mustard
1 bundle dill
salt and pepper

ca. 200 g smoked salmon

Heat 5 tbsp. milk, add 1 pinch of sugar and dissolve the yeast in it. Give the flour into a bowl and form a trough in the middle. Put the milk yeast mix into the trough and stir with some flour from the edge to a dough. Let it rest for 15 min covered with a kitchen towel.
Heat the remaining milk and the butter and let it cool down a little bit. Add salt and the egg and mix it with the flour into a smooth dough. Let it rest for another 30 min.
For the dill sour cream chop the dill. Mix the dill, the mustard and the sour cream and season with salt and pepper. Then heat some (only few) oil in a pan and bake the pancakes at middle heat golden brown from both sides. Serve the pancakes with the dill sour cream and the salmon.

skepshultPfanne: Skeppshult

lachsblinis02

10 Gedanken zu “Buchweizen-Pfannküchlein mit Lachs und Dillschmand {buckwheat pancakes with salmon and dill sour cream}

  1. Jetzt läuft mir doch gerade das Wasser im Mund zusammen… Sehen die lecker aus! Für Lachs bin ich auch IMMER zu haben. Das Rezept nehme ich gerne mit und werde es mal an meinen Mann (der Koch bei uns) weiterleiten. Der soll sich das man anschauen. Weißt Du, ob es solche Pfannen auch bei uns zu kaufen gibt?

    Liebe Grüße
    Birgit

    • Vielen Dank, die Pfannkuchen sind aber auch lecker. Ob es die Pfannen auch hier zu kaufen gibt, weiß ich nicht, vielleicht erfährst du auf der Skeppshult-Seite mehr, die ich unter dem einen Bild verlinkt habe.

  2. Ach, ich wünschte, ich würde Fisch vertragen. Aber vielleicht schmecken die Küchlein auch mit etwas anderem garniert …
    Übrigens dein Kommentar ist diesmal angekommen. Was die Aussicht angeht, mein anderer Blog culinarias-bavaria gibt Aufschluss, wohin ich fotografiert habe, jedenfalls bei einem Bild 🙂
    Herzliche Grüße Petra

  3. Mmmh, lecker. Die runden Pfannküchlein sind tatsächlich sehr schön. So eine Pfanne ist sicher toll.
    Liebe Grüße.

  4. Ja, das sieht richtig lecker aus und Buchweizen mag ich auch sehr gern. Lachs habe ich gerade am Wochenende ganz frisch in Warnemünde verspeist. Das war eine Wohltat !
    Mit Deinen Kommentaren das liegt sicher an Blogger. Ich habe heute früh über eine halbe Stunde gebraucht, um 5 Fotos hoch zuladen. Geht eigentlich gar nicht…
    Bitte nicht müde werden. Ganz liebe und sonnige Grüße aus dem Süden der Republik von Synnöve

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s