Magical Iceland 41


iceland543Puderzuckermorgen. Icing sugar morning.

Weiße Überraschung. White surprise.
Über Nacht hat es geschneit. Die Schneefallgrenze liegt geschätzt bei 500 – 600 m. Die Bergspitzen sind wie mit Puderzucker überzogen. Mit nur 1°C ist es der bisher kälteste Morgen. Nach dem Frühstück checken wir aus und fahren das Öxnadalur hinauf. Wir hoffen, dass dort oben nicht auch noch Schnee auf der Straße liegt. Das wäre mit Sommerreifen nicht so prickelnd. Je höher wir kommen, desto näher kommen wir den Wolken. Die Straße ist aber frei und wir fahren erst einmal bis Varmahlíð. Dort tanken wir und sehen uns in einem Handarbeitsgeschäft um.

It snowed in the night. The snow line is at assumed 500 – 600 m. The mountain tops looks like they were covered with icing sugar. We have only 1°C this morning, it’s the coldest morning until now. After breakfast we check out and drive up the Öxnadalur. We hope that further above is no snow on the road. That wouldn’t be nice with summer tires. The higher we come the closer are the clouds. The road is free and we drive for now to Varmahlíð. There we tank up and look around in a handicraft shop.

iceland544Hoch oben im Öxnadalur. High above in Öxnadalur valley.

Der nächste Pass steht an. Es beginnt heftig zu schneeregnen, wir kommen aber gut drüber und fahren und fahren vorbei an Blönduós und es regnet und regnet. Als wir Hvammstangi hinter uns lassen und die geliebten Westfjorde in Sicht kommen, klart auch der Himmel wieder etwas auf und es zeigt sich sogar etwas blauer Himmel. Wie gerne würden wir hier abbiegen und nochmal in die Westfjorde düsen.

The next mountain pass lies before us. It starts sleeting, but we manage to come over thas pass and drive and drive pass by Blönduós and it’s raining and raining. As we leave Hvammstangi behind and the beloved Westfjords come into sight the sky’s brighten up and we can even see blue sky. We really would like to turn off here and drive along the Westfjords again.

iceland545Blick ins Svartárdalur. View into Svartárdalur.

iceland546Endlich blauer Himmel. Auf der gegenüberliegenden Fjordseite die Ausläufer der Westfjorde. *seufz*
Finally blue sky. At the opposite side of the fjord are the foothills of the Westfjords. *sigh*

Ringstraße komplettiert und ein Vulkankrater. Ring road completed and a volcano crater.
Nach so vielem Fahren machen wir erst einmal Rast am Abzweig der Straße auf die Westfjorde. Hier steht eine riesige (für isländische Verhältnisse) Raststätte. Wir ziehen es aber vor, draußen an einer Tischbank unser Knäcke und Tomaten zu essen. Es ist ziemlich zugig, so dass wir die Pause nicht allzu lang ausdehnen. Nun nehmen wir einen Abschnitt der Ringstraße unter die Reifen, die wir bisher noch gar nicht gefahren sind. Jetzt haben wir die Ringstraße also komplettiert. Umso gespannter sind wir und werden nicht enttäuscht.

After so much driving we have a rest at the turn-off to the Westfjords. Here is a really huge (for Icelandic proportions) service area. But we prefer to have our lunch outside on a picnic bank. It’s very draughty here and so we don’t stay longer as we have to. Now we drive a part of the ring road we didn’t drove before. So we can say now: ring road completed. All the more we’re excited and don’t get disappointed.

iceland547Tröllakirkja (1001 m).

Die Straße führt mal wieder über die Hochebene Holtavörðuheiði. Da der Himmel mehr und mehr aufklart, haben wir beste Aussichten, z. B. auf die Spitzen der Tröllakirkja (1001 m). Die Landschaft ist weit und die Straße ist ziemlich leer. Es geht auf Ende August zu, trotzdem beneiden wir diejenigen, die uns entgegenkommen und die ihr Abenteuer noch vor sich haben, ein wenig. Nach und nach führt die Straße wieder hinab und wir stoppen am Vulkankrater Grábrók, der direkt an der Straße liegt.

The road leads over the plateau Holtavörðuheiði. And since the sky is bright up more and more we have best views, e.g. to Tröllakirkja (1001 m). The landscape is wide and the road is really empty. The end of August is near. And a little bit we envy the ones  who oncoming us, because they have still the adventure to experience. As we go along we come down and stop at the volcano crater Grábrók which is located directely by the side of the road.

iceland548Hinauf zum Gipfel des Vulkankraters Grábrók. Up to the top of the volcano crater Grábrók.

iceland549Moosbewachsene Lava überall. Mossy lava everywhere.

Das Beinevertreten tut uns gut nach diesen Stunden im Auto. Der ca. 170 m hohe Gipfel ist relativ schnell erreicht. Von oben bietet sich eine tolle und weite Aussicht. Unter uns liegt der Ort Bifröst, Heimat u. a. einer Universität. Als wir uns langsam an den Abstieg machen, sehen wir schon, dass ein Reisebuss eingeparkt hat. Es sind ältere Amerikaner, von denen sich einige auf die kurze Wanderung begeben, während andere sich mit einem Fluchen (nachdem sie den Weg hinauf sehen) wieder zum Bus begeben.

Stretching our legs after many hours in the car feels so good. We reach the ca. 170 m high top relatively easy. From above we have a great and wide view. Below us lies the place Bifröst, i.a. home of a university. As we slowly go down we see that a huge tourist bus has arrived. The tourists are elder Americans some of which go on this hike and some of which go back to the bus with a damn on their lips (afterthey saw the way up).

iceland550Bifröst.

iceland551

iceland552Moos und Lava. Moss and lava.

Faules Leben und Sommerwetter Lazy life and summer weather.
Die Sonne hat sich nun entschieden rauszukommen, und wir fahren nach Borgarnes. Hier werden wir heute übernachten. Aber bevor wir das Gästehaus ansteuern, laben wir uns erstmal an Kaffee und Kuchen im Kaffihus. Es ist noch relativ früh, doch unser Zimmer im Gästehaus ist schon bezugsfertig. Vorbei an einem knurrenden Hund (sehr einladend!) zeigt unsere Gastgeberin uns unser Zimmer. Es liegt im Souterrain des riesigen Hauses und hat Riesenpanoramafenster mit gigantischem Meerblick.

The sun decided now to come out and so we drive to Borgarnes. Here’s where we’ll stay the night. But before we drive to our guesthouse we thrive with coffee and cake in the Kaffihus. It’s still relatively early but our room is already open for us. Pass by a snarling dog (very inviting!) shows our host us our room. It’s located in the basement of that huge house and it has huge panorama windows with a gigantic ocean view.

iceland553Knusperkaramellkuchen. Crunchy caramel cake.

Da es hier nur zwei Zimmer gibt, ist es herrlich ruhig. Im anderen Zimmer wohnt ein junger Mann, der mit dem Rad unterwegs ist. Wir packen schonmal unsere Taschen für morgen um und lassen es uns auf der Terrasse mit diesem Blick gutgehen. Am liebsten würde ich ihn einsaugen. Wir können locker im T-Shirt draußen sitzen. Von heute morgen 1°C und Schnee haben wir einen ganz schönen Sprung zu T-Shirt Wetter gemacht. Als sich der Hunger langsam wieder meldet, bummeln wir zum Settlement Center, wo wir schon im letzten Jahr hervorragend gegessen haben.

And since here are only two rooms it’s really calm here. In the other rooms lives a young men who is on the road with a bicycle. We already repack our bags for tomorow and then do ourselves well on the patio with that view. I’d love nothing better than to suck this view in. We can sit outside only dressed in T-Shirts. It was a huge jump from snowy 1°C to warm weather with sunhine. As we get a little bit hungry we walk to the Settlement Center where we already last year ate very good.

iceland554Blick von unserer Terrasse. Und schöner kann das Wetter kaum sein.
View from our patio. And the weather couldn’t be nicer.

iceland555Blick auf Borgarnes. Im Hintergrund das 844 m hohe Hafnarfjall.
View to Borganes. In the background Hafnarfjall (844 m).

Hier treffen wir auch unseren Mitbewohner wieder, der allerdings fast fertig mit seinem Essen ist. Wir bestellen marinierte Dorschwangen mit Kaviar und Rucola. Es ist göttlich. Als Hauptspeise Lasagne zu wählen, war allerdings die falsche Wahl. Sie schmeckt leider überhaupt nicht. Trotzdem sind wir satt und zufrieden und gehen an unserem Gästehaus vom letzten Jahr und dem Sportplatz zurück zu unserem Gästehaus. Es ist herrlich mild, windstill, Jugendliche sind beim Fußballtraining, welch ein schönes Szenario.

Here we met our roommate again, who’s certainly finished his meal. We order marinated cod cheeks with caviar and rucola. It’s divine. But to choose lasagne for the main course was a mistake. It’s not that good. But we leave filled and satisfied and walk pass by our guesthouse from last year and the sports field back to our guesthouse. It’s superb mild and calm and some young have soccer training. What a beautful scenario.

iceland-collage030Marinierte Dorschwangen mit Kaviar und Rucola. Lasagne. Marinated cod cheeks with caviar and rucola. Lasagne.

Das Licht ist magisch und ich mache noch viele Fotos direkt in den Felsen vor unserem Zimmer.  Ich würde am liebsten jeden Moment festhalten. Mit dem Gedanken, dass wir morgen mal so richtig ausschlafen können, lassen wir den Abend ausklingen.

The light is magical and I take many photos directly in the rocks in front of our room. I really would like to hold that moment. With the thought that we can sleep late tomorrow we finish the evening.

iceland556Der Mond geht auf und die Ebbe ist gerade in vollem Gange. The moon is rising and the low tide is in full play.

iceland557

20 Gedanken zu “Magical Iceland 41

  1. Da habt ihr noch einmal von allem etwas mitgenommen: Schnee, Regen, Sonnenschein; Berge, Landschaften, Ausblicke, Wanderungen; Begegnungen mit Einheimischen, gutes und schlechtes Essen; phantastische Ausblicke. Es klingt schon ein wenig Wehmut durch, die natürlich berechtigt ist. Eine Freundin von mir fährt im Juni nach Island. Ich habe ihr Deinen Blog ans Herz gelegt…
    Viele Grüße Synnöve

  2. Vom Schnee- bis zum Sommerwetter, Donnerwetter! In welchem Monat wart Ihr dort? Und das Moos im Lavafeld, das gefällt mir richtig gut. So viele tolle Augenblicke, echt eine tolle Reise. Liebe Grüße Petra

  3. Was sind das wieder für Traumbilder. Diese Weite, diese Ruhe in der Landschaft.
    Und einen Raum mit diesem Ausblick würde ich wohl nur unter Murren verlassen wollen.

    Herzlich, Katja

  4. Eine tolle Reise, die neugierig macht. Die Landschaft erinnert mich sehr an Irland. Tolle Bilder und Stimmungen – danke für’s Teilen🙂

  5. Es sieht wirklich wie Puderzucker aus!🙂 Wie schön mit Euch den Tag zu verbringen. Ich war nie auf Island, jedoch habe ich immer das Gefühl nach Hause zu kommen, wenn ich mir deine Bilder anschaue und deine Worte lese. Richtig erholsam, wie tief Luft holen udn ganz langsam ausatmen. Marinierte Dorschwangen, mmmmmmhh sieht das lecker aus!
    Alles Gute Dir,
    Dina

  6. Wonderful photos!! and the Knuspercake looks delicious :))

    Answer about the elks: They stay with the mother one year, until its time for the cow to get new calfes and it can be pretty violent when she forces them away…

    Have a nice day!😀

  7. WOW – was für ein toller Terrassenblick! Da kann ich gut verstehen, dass Du Dich nicht losreissen konntest. Und in der Dämmerung verändert sich das Licht ja auch sekündlich und ein Moment ist schöner als der andere…Was sind das für kleine Felder in der moosbewachsenen Lava?
    Liebe Grüße, Anette

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s