Juni-Salat mit Spargel, Erdbeeren und Rauke


erdbeerspargelsalat

Eine Freundin erzählte mir neulich, dass sie Spargel roh gegessen hat und es einfach köstlich war. Roh? Ich mag es schon nicht, wenn der gebackene Spargel noch bissfest ist. Wie sollte ich da rohen Spargel mögen? Da ich aber neuen Geschmäckern aufgeschlossen bin, habe ich es mal ausprobiert und einen Salat gemacht. Dafür habe ich einfach ein paar Erdbeeren gewaschen und in Scheiben geschnitten, den Spargel geschält (übrigens sehr meditativ, wie ich finde) und auch schräg in dünne Scheiben geschnitten. Dann habe ich alles in eine Schüssel gegeben, etwas Rauke dazu, fertig. Als Dressing habe ich einfach Olivenöl mit Balsamicoessig, Salz und Pfeffer genommen.

Der Spargel hat ein feines Erbsenaroma, ist sehr saftig und schön knackig. Ich war überrascht, dass die Erdbeeren so dominant waren. Sie haben sogar der Rauke die Schärfe genommen. Das nächste Mal nehme ich weniger Erdbeeren, damit es insgesamt harmonischer wird. Nichtsdestotrotz ist es der perfekte Juni-Salat.

6 Gedanken zu “Juni-Salat mit Spargel, Erdbeeren und Rauke

  1. Das sieht lecker aus und klingt nach einem runden Geschmack. Das werde ich ausprobieren.
    Ich mag Salate auch am Liebsten nur mit Olivenöl, Balsamico blanco und Salz, Pfeffer, sowie frischen Kräutern vom Balkon.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

  2. Und der Salat sieht auch noch richtig dekorativ aus (italienische Tricolore sozusagen). Weiterhin guten Appetit wünscht Dir Petra

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s