Grünes Glück {Green Bliss}


bratpaprika03
Zum Wochenende bringe ich ja gerne mal etwas Abwechslung in den Speiseplan und bin seit einiger Zeit dem Bratpaprika (Pimientos de Padrón) verfallen. Dabei habe ich vor einem Jahr noch Paprika gehasst! Also, es gibt ihn hier und da in Supermärkten zu kaufen, meist in einer Tüte um die 200 – 300 g. Er ist schnell gemacht. Pfanne heiß werden lassen, Olivenöl rein, Paprika rein und bei mittlerer Hitze braten bis er Blasen wirft und schrumpelig wird. Dann mit etwas Fleur de Sel bestreuen und los geht der Genuss. Es schmeckt einfach nur göttlich.

 

Neulich habe ich zusätzlich noch Cracker gemacht, die ehrlich gesagt sehr lecker waren, beim Ausrollen jedoch einiges an Arbeit verursachten. Vielleicht wäre hier die Benutzung einer Nudelmaschine angebracht. Inzwischen habe ich eine, werde ich also mal testen. So  könnte man sich viel Zeit und Nerverei sparen, indem man erst dünne Platten ausrollt und dann die Cracker ausschneidet. Das Rezept stammt übrigens aus dem Buch Ke:xs. Gefunden habe ich es über den Blog Liebesbotschaft. Vielleicht mögt ihr es für’s Wochenende ausprobieren.
cracker01
Selbstgemachte Cracker
2 EL Hartzweizengrieß
200 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
½ TL Salz
1 TL Ahornsirup
30 ml Olivenöl

 

Zum Bestreuen:
Fleur de Sel
weißer Sesam (und/oder schwarzen, wenn ihr habt)
Rosmarinnadeln nach Geschmack

 

Den Hartweizengrieß mit 3 EL kochendem Wasser übergießen.
Dann ein paar Minuten ziehen lassen und anschließend das Olivenöl und den Ahornsirup einrühren.
Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und die Grießmischung dazugeben.
Alles mit 3 – 4 EL kaltem Wasser verrühren und zu einem geschmeidigen Teig vermengen.
Den Teig dann 15 min abgedeckt ruhen lassen.
Währenddessen den Backofen auf 180° vorheizen (Umluft 160°).
Backblech mit Backpapier auslegen.
Dann werden vom Teig kleine runde Stücke abgetrennt (ca. 1 cm Durchmessser).
Diese zu hauchdünnen Crackern ausrollen und auf das Backblech legen.
Vor’m Backen etwas mit Wasser bepinseln und mit Fleur de Sel, Sesam und/oder Rosmarin besprenkeln.
Das Ganze dann 8 – 10 min backen, bis die Ränder etwas braun werden.

bratpaprika01

cracker02

I like to bring some variety in the diet for the weekends. And since a couple of weeks I’m addicted to Pimientos de Padrón. That’s funny, because a year ago I still hated paprika. It’s really easy and fast to make. Heat a pan, put some olive oil and Pimientos de Padrón in let it roast at medium heat until the pimientos blisters and become crumpled. Season with some Fleur de Sel and enjoy. It’s simply divine.
 
The other day I prepared additionally some crackers which were really delicious but weren’t easy to roll. Maybe it’s the time to use a pasta machine here. Then you could first roll thin plates and cut crackers out of it. Now I have a pasta machine so I could bring it to a test. It could save time and nerves. The recipe is from the book Ke:xs. I found it via the blog Liebesbotschaft. Maybe you would like to try it for the weekend.

 

Homemade cracker
2 tbsp durum wheat semolina
200 g flour
 A pinch of baking powder
½ tsp salt
1 tsp maple syrup
30 ml olive oil
 
For the sprinkling:
Fleur de Sel
white sesame (and/or black if you have)
rosemary needles to your taste
Dash the durum wheat semolina with 3 tsp. boiling water.
Leave to draw a little bit and stir in olive oil and maple syrup.
Give to a bowl the flour, baking powder and salt and add the semolina mix.
Mix all with 3 – 4 tbsp cold water and prepare a soft dough.
Cover the bowl with the dough with a towel and let the dough rest for 15 min.
Meanwhile preheat the oven to 180° C (air circulation 160° C).
Put a baking sheet on the baking plate.
Then cut off small, round shaped pieces of dough (ca. 1 cm diameter).
Roll them to extremely thin crackers and put them on the baking plate.
Before baking sprinkle with water, Fleur de Sel, sesame and/or rosemary.
Bake for 8 – 10 minutes until the edges gets a little bit brown.
bratpaprika02

21 Gedanken zu “Grünes Glück {Green Bliss}

  1. Wow, beides sieht super lecker aus. Aber die Cracker machen schon ganz schön viel Arbeit, Nudelmaschine hin oder her.
    Aber zum Anbeißen schön sind Deine Fotos und die zauberhaften Appetitmacher.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

  2. Das sieht sehr appetitlich aus und die Grüns (roh und gebraten) sind ebenfalls eine Wucht! Herzliche Grüße aus dem noch nicht grünen München – Petra

  3. Nun lache ich aber, diese Cracker waren mein dritter Versuch, leicht abgewandelt habe ich sie mit Maisgries getestet, aber den teig dünn ausrollen ist und bleibt eine Strafe, nun kam mir auch die Idee mit der Nudelmaschine, der größte Teil des Teigs lagert noch im Kühlschrank, ich hatte keine Lust mehr, geschmeckt haben sie schon, nun werde ich noch einmal mit der Nudelmaschine starten und wenn das nicht geht, begrabe ich dieses Projekt. So zu bereitet mag ich Paprika auch sehr gerne und bin gerade dabei meine Diavolo-Paprika-TK zu vernichten. LG MArlies

  4. Pimientos in dieser Art habe ich vor Jahren in Spanien kennengelernt und sehr oft nachgemacht. Nicht immer schmecken die Sorten die man in D zu kaufen bekommt genau so lecker wie in einer echten Bodega, aber immer öfter …😉
    Deine Cracker sehen umwerfend lecker aus, die werden wir demnächst ganz sicher ausprobieren. Siri und Selma möchten am liebsten gleich loslegen, aber die Sauna wartet auf uns.
    Ich habe vorhin deine Kommentare bei Bente gelesen; Hochachtung und Gratulation wie gut du Norwegisch kannst!!

    • Danke für Dein Lob, Dina. Ich tu‘ mein Bestes, was mein Norwegisch angeht. Ich wäre froh, wenn ich es auch gut sprechen könnte.😉 Und viel Spaß mit den Crackern. Liebe Grüße.

  5. sehr verlockend sieht das aus. die paprika kommen bei uns immer in den backofen. und das teigausrollen – ein skill für sich, der mich leider ausgelassen hat.

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s