Von der Sammellust {The joy of gathering}


haselnuss01

Wie auf einem Teppich fuhren neulich die Autos in einer Rostocker Straße. Ein warmes, ruhiges Geräusch. Die Straße war gepflastert mit den harzigen Haselnussfruchtständen. In Rostock gibt es mehrere Straßen, die von Haselnussbäumen gesäumt sind.

Als Kinder haben wir in einer dieser Nussstraßen (so haben wir sie genannt) immer diese Fruchtstände gesammelt und die Haselnüsse rausgepult. Gerade neulich als ich ein paar Haselnüsse aufhob und mit nach Hause nahm, dachte ich, wer sammelt heute eigentlich noch Haselnüsse. So recht lohnenswert erscheint es nicht, denn die Nüsse sind wesentlich kleiner als die vom Haselnussstrauch, und es ist ja so schön bequem, sei einfach im Geschäft zu kaufen. Doch der Spaß, den wir beim Sammeln hatten, war einfach unbezahlbar. Sie waren wie ein Schatz für uns, ein jährlich wiederkommendes Highlight.

Einen Tag später ging ich wieder diese Straße entlang und sah eine Mutter, die mit ihrer Tochter Haselnüsse sammelte. Sie hatten schon sicher 1 kg zusammen. Ich musste schmunzeln. Und ab damit zum Makro Montag bei glasklar & kunterbunt.

˜

The other day I heard the cars driving like on a carpet in one of our streets in Rostock. A warm and calm sound. The street was paved with the resinous seed heads of hazelnuts. In Rostock we have some streets which are hazelnut tree-lined.

As childs we always picked in one of these nut streets (we called them so) those seed heads and reamed out the hazelnuts. And just as I picked up some hazelnut and took them home I thought: who still gather hazelnuts these days. It doesn’t seems to be very worthwile since the hazelnuts are much more smaller than those from hazel bushes. And it’s more comfortable to buy some in the grocery store. But the fun we had while picking up the hazelnuts was priceless. They were like a treasure for us and it was a highlight every year.

One day later I went along that street again and I saw a mother with her daughter while picking up hazelnuts. The collected already 1 kg. And I had to grin.  More Macros you’ll find at Macro Monday at glasklar & kunterbunt.

haselnuss02

haselnuss03

 ♥

20 Gedanken zu “Von der Sammellust {The joy of gathering}

  1. Bezaubernde Aufnahmen! Ich bin ja eh Herbstkind, daher liebe ich deine Nussbilder um so mehr🙂

    Einen guten Start in die kurze Woche
    wünscht dir
    Kirstin

  2. In ihrem wild geschwungenen „Hüllblätternest“ sehen diese Früchte für mich immer wie Zaubernüsse aus. Ich erinnere mich auch, wie gern wir als Kinder Haselnüsse gesammelt und mit den Zähnen oder unter den Füßen (leichter Druck, damit nichts zermanscht) geknackt und genossen haben. Schöne Fotos! Einen wunderbaren Wochenstart wünscht dir Pepe

  3. Ich wette, die schmecken besser als die gekauften, die wer-weiß-woher sind und möglicherweise behandelt.
    Liebe Grüße.

  4. I think it’s great when you see that other people are teaching their children these things and that they don’t get lost.
    Indeed, it must have been fun gathering the nuts. I used to gather acorns as a child.

    Beautiful macros!

    Wish you a lovely day.

  5. Oh ich hätte gedacht, das knackt wie verrückt, wenn Autos drüber fahren. Ja, Haselnüsse haben für mich auch was heimeliges und sind so wunderhübsche Herbstboten in ihrem krauseligen Gewand. Dir auch einen schönen Frühherbsttag – liebe Grüße

  6. So ganz frische Haselnüsse wecken bei mir auch immer Kindheitserinnerungen. Leider sind bei uns die Eichhörnchen immer schneller aber ich gönne es ihnen… Tolle Fotos im Übrigen!
    liebe Grüße, Dani

  7. Die Fruchthüllen finde ich so schön. Leider gibt es hier weit und breit keine.
    letzte Woche konnte ich an einer öffentlichen Straße 5kg Kastanien sammeln – alle Kidner gingen achtlos daran vorbei. da hab ich mich auch gefragt, was aus der kindlichen Sammelfreude geworden ist, denn als ich ein Kind war, war jede einzelne Kastanie ein Wettlauf mit 10 anderen Kindern, die auch schon darauf warteten…
    Mich begleitet diese Jagdlust bis heute und ich komme eigentlich nie mit leeren Händen nach Hause. Sehr schöne Makroaufnahmen sind das.

    Herzlich, Katja

  8. I love the photos, they are beautiful! It seems there is something in us that needs to go out and pick things in nature (also the urban nature), whether we need it or not. Perhaps it’s in our genes, and we should just keep doing it. And, many things are like pieces of art, if we look closely.
    My first visit to your blog, I really enjoy browsing!

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s