Balkongarten: Pflücksalat und Marokkanische Minze {Balcony garden: Lettuce and Moroccan mint}


pfluecksalat01

Die letzten beiden Wochenenden war ich zelten, es war wieder toll. Wenn’s Gewitter gab, zogen sie an uns vorbei, so dass alles schön entspannt war. Heute wollte ich noch den letzten Teil aus meiner Balkongarten-Reihe zeigen. Da das Frühjahr und der Sommer so warm und sonnig waren, habe ich dreimal Radieschen gesät und zweimal Pflücksalat. Besonders der hat mich echt beeindruckt. Er wuchs sehr schnell und über Wochen konnte ich jeden Abend neu gewachsene Blätter pflücken. Sie waren sehr fein im Geschmack, so dass ich sie lieber pur nebenbei weggeknabbert habe.

Die Marokkanische Minze habe ich nicht selber gezogen, sondern schon als Pflanze beim Gärtner gekauft. Auch sie ist höchst ergiebig und oh welche Überraschung ohne irgendwelche Parasiten. Normalerweise wird Minze bei mir auf dem Balkon immer von Läusen o. ä. angefallen. Diese hier nicht. Zudem noch sehr lecker, jeden Abend einen Tee davon aufzubrühen.

˜

The last both weekends I was camping and it was great, again. If there were thunderstorm it drifted past us and so all was very relaxing. Today I’d like to show you the last part of my Balcony garden series. Because spring and summer were very warm and sunny I sowed radishes for three times and lettuce for two times. And especially the lettuce impressed me a lot. It grews very fast and I could pick every evening new leaves for weeks. They tasted very delicate and so I liked them pure best.

The Morrocon mint I didn’t cherish by myself. Instead I bought a plant at a gardener. It’s very fertile and without any parasites. And that is really surprising to me, because all my mints were infested sooner or later by lices or the like. In addition it’s so delicious to have a cup of fresh brewed mint tea every evening.

macrominze

7 Gedanken zu “Balkongarten: Pflücksalat und Marokkanische Minze {Balcony garden: Lettuce and Moroccan mint}

  1. Ach, das macht mir wieder Lust auf einen eigenen Garten. Oder auch nur ein Balkongarten. Aber da muss ich wohl noch ein bisschen warten und mich an den Bildern und Posts anderer erfreuen😉

  2. Die Marokkansiche ist für mich die beste als Tee. Leider hatte ich dies Jahr keine davon im Garten, das muss auf den großen Zettel für 2015.Wobei meine Minzsorten dies Jahr sehr zurückhalten waren, das lag wohl an der großen Trockenheit, aber der Salat ist auch toll, allerdings wurde der auch gegossen, im Gegensatz zur Minze. Dann lass es dir schmecken, lg Marlies

  3. Da spüre ich schon so ein winziges Neidgefühl: Sonniger Sommer (hier gefühlt Dauerregen), Pflücksalat ernten können (hier Schnecken, Schnecken, gefräßige Schnecken), na okay, zumindest die Minze kann ich auch zupfen, sie heißt allerdings mit Vornamen „Hugo“. Aber ich gönne dir natürlich deine Leckereien vom Balkon🙂, wirklich!
    Herzlichst Petra

  4. Hm, in diesem Jahr habe ich nicht so viel Glück gehabt wie du: Kräuter und Obst wurden von allen möglichen Krabbeltieren attackiert. Reiche Ernte, aber mit vielen Schönheitsfehlern!

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s