Magical Iceland 29


iceland357Ruhiger Morgen in den Westfjorden. Calm morning in the West Fjords.

Holperiger morning. Bumpy morning.

Der Himmel ist bedeckt an diesem Morgen, und es ist windstill. Das Frühstück ist das reichhaltigste unserer Reise. Sogar Leckereien wie Honig, Schokocreme und Lachs stehen auf dem Buffet. Heute fahren wir in den Ostteil der Westfjorde. Besonders am Morgen begegnen wir kaum Autos. Eine unglaubliche Stille liegt über dem Land. Nach 2 h erreichen wir das Örtchen Drangsnes (ca. 70 Einw.). Ab hier folgen wir einer Schotterpiste nach Norden. Die Straße ist übelst holperig und wir kommen mit ca. 30 km/h voran. Sollte die Straße nicht besser werden, wäre eine Weiterfahrt bis ins noch ca. 60 km entfernte Djúpavík kein Zuckerschlecken.

It’s cloudy this morning and it’s calm. The breakfast is the the richest we’ll get on our journey. Even such dainties as honey, chocolate cream and salmon are on the buffet. Today we’ll drive to the Eastern part of the Westfjords. Especially in the morning we hardly meet another car. A unbelievable silence covers the landscape. After 2 h we reach the place Drangsnes (pop. ca. 70). From here we follow a gravel road direction north. The road is the worst sort of a gravel road and really bumpy. Our progress is only 30 km/h. And should the road not getting better the drive to the 60 km away Djúpavík wouldn’t be a picnic.

iceland358„Schlößchen“ in den Westfjorden. „Castle“ in the West Fjords.

iceland359Tonnenweise Treibholz. Driftwood in tons.

Die Straße wird dann aber besser und lässt sich trotz Schotter sehr gut fahren. Unser Hotel für die heutige Nacht können wir bei dieser Gelegenheit auch schon einmal sehen, wir fahren direkt daran vorbei. Die Landschaft durch die wir fahren ist wild und ursprünglich. Links ragen steile Berge auf, rechts das Meer. An einigen engen Stellen wurde dem Berge die Straße regelrecht abgetrotzt und man hofft darauf,  dass niemand mit hoher Geschwindigkeit entgegenkommt. Tonnenweise Treibholz liegt an den Ufern herum. An einer Bucht stehen ein, zwei Hütten, die wohl als Ferienhäuser genutzt werden.

The road gets better after several kilometres and we have a good drive even it’s gravel. We driving pass our hotel for today night. And after that the landscape is wild and pristine. To the left steep mountains rises and to our right is the sea. On some narrow parts the road was wrested from the moutain. And you only hope no car with high speed is oncoming. On the shore lies driftwood in tons. On a bay stands some huts which maybe are holiday homes.

iceland360Schotterpiste Richtung Djúpavík. Gravel road direction Djúpavík.

iceland361Imposantes Kaldbakhorn (508 m). Ihr könnt die Straße, die wir gekommen sind, am Fuße es Berges sehen. Sehr unheimlich.
Impressive Kaldbakhorn (508 m). You can see the road we came on the foot of the mountain. Very scary.

Mit Blick auf das imposante Kaldbakshorn (508 m) machen wir unsere Mittagsrast und genießen den Ausblick und die Ruhe. Es ist recht kalt und schließlich geht’s weiter nach Norden. Die Straße wird dann zunehmend schlechter, doch die umliegende, atemberaubende Landschaft entschädigt dafür. Jetzt sind wir soweit gekommen. Da werden wir es auch noch bis Djúpavík schaffen.

With a view to the impressive Kaldbakshorn (508 m) we have our lunch rest and enjoy the sights and the silence. It’s relatively fresh and eventually we drive on northwards. The roads starts getting worse, but the surrounding breathtaking landscape compensates that. Now we made up to here. So we’ll made it to Djúpavík as well.

iceland362 Veíðíleysufjörður mit Berg Kambur (549 m) rechts. Veíðíleysufjörður with mountain Kambur (549 m).

iceland363Hinab zum Reykjarfjörður, an dem Djupavík liegt. Down to Reykjarfjörður, where Djupavík is located.

Djúpavík.

Dann sind wir endlich da. Schon von weitem sehen wir die alte Heringsfabrik und das rostige Schiffswrack, welches wir vorher schon auf vielen Fotos gesehen hatten. Wir parken und mummeln uns mit Mütze und dicker Jacke warm ein. In der Heringsfabrik findet eine Fotoausstellung von verschiedenen Künstlern statt. Ich glaube, es gibt kaum einen geeigneteren Ort als diesen für solch eine Ausstellung. Der morbide Charme der verfallenen Fabrik ist unglaublich anziehend. Ich werde dazu später noch einen Extrabeitrag posten.

Then we’re finally there. Already from afar we see the old herring factory and the rusty ship wreck which we saw on photos before. We park the car and wrap us up with a cap and a warm jacket. In the herring factory is a photo exhibition by several artists. I guess there’s no better place for an exhibition like this. The morbid charme of the waste factory is incredible attractive. I’ll post an article about it later.

iceland364Djúpavík.

iceland365View to Reykjarfjörður.

iceland366Ausstellung in der alten Heringsfabrik. Exhibition inside the old herring factory.

Die Kamera glüht, es gibt unzählige Fotomotive. Der Ort zieht uns regelrecht in seinen Bann. Überall sind Provisorien, um die Ausstellung stattfinden lassen zu können.  Eine steile, wacklige Treppe führt ins Obergeschoss. Sowas würde in Deutschland niemals genehmigt werden. Aber gerade das macht Island aus. Es ist so anders, nicht so reguliert und man lässt die Leute noch machen. Die Fotos sind sehr inspirierend, und jeder Künstler hat seinen eigenen Stil. Ganz wunderbar. Dennoch wird und ziemlich kalt. Zeit für uns, uns bei Café und Kuchen aufzuwärmen.

There are so many photo motifs. This place really fascinates us. The whole factory is full of makeshifts just to let this exhibition happen. A steep and unsteady stairs lead upstairs. Such a thing wouldn’t have authorized in Germany. But that makes Iceland so unique. It’s so different and not all is regulated. The photos in the exhibition are very inspiring and every artist has it’s own style. Simply wonderful. As time went by it’s getting colder and we limber up ourselves with coffee and cake.

iceland367Stärkung. Refreshment.

Ein Bad, Orient und Zauberei. A bath, orient and sorcery.

Nur schwer können wir uns später von diesem magischen Ort trennen. Dass er eine solche Ausstrahlung hat, hätte ich mir aber schon bei den Fotos, die ich vorher sah, denken können. Inzwischen fahren wir recht selbstbewusst, aber nicht übermütig die Schotterpiste bis zu unserem Hotel zurück, wo wir nach einer knappen Stunde eintreffen. Unser Zimmer ist groß und mit Blick auf einen Fluss. Im nahen Schwimmbad ziehen wir gegen einen kleinen Obolus unsere Bahnen. Die Sonne kommt jetzt sogar raus und mit 14°C ist es schön warm. Der natürliche Hotpot ist auch sehr entspannend, nach diesen vielen Stunden im Auto. Kleine Luftbläschen steigen vom Boden hinauf.

It’s hard to leave this magic place. I could had think before, as I saw the photos, that this place has such a charme. Meanwhile we drive confident but not larking the gravel road back to the hotel. After barely a hour we arrive. Our room is spacious with a view to a river. In the nearby swimming pool we swim some laps, only for few money. The sun comes out now and it’s really warm (14°C). The natural hotpot is very relaxing after that many hours in the car. Small bubbles rises from the bottom of the hotpot.

iceland369Schwimmbad Laugarhóll. Swimming pool Laugarhóll.

Das Abendessen ist heute sehr abwechslungsreich, eine gelungene Mischung aus isländischer und orientalischer Küche. Es gibt ein Buffet mit Seewolf, Dorsch, Lammhackbällchen, Taboulé, Kartoffeln, Reis, Salat. Sehr lecker und wirklich eine willkommene Abwechslung für den Gaumen. Nach dem Essen streifen wir noch ein bisschen durch die Gegend.

The dinner tonight is very varied and an accomplished combination of Icelandic and Oriental cuisine. It’s a hot and cold buffet with catfish, cod, balls of ground lamb, Taboulé, potatoes, rice, salad. Very delicious and the variety for the palate is very welcome. After the dinner we stroll in the surroundings.

iceland368Isländische und orientalische Küche treffen sich. Icelandic and Oriental cuisine have a meeting.

Die nahe, heiße Quelle Gvendarlaug steht unter Denkmalschutz. Wir besuchen dann noch den Nachbau des Torfhauses eines Hexenmeisters, in dem alle möglichen alten Ausstellungestücke liegen. Es ist sozusagen eine Außenstelle des Museums für Zauberei und Hexenkunst in Holmavík. Sehr interessant, wie die Leute im 17. Jh. hier gelebt haben. Das Wetter ist jetzt richtig toll. Die Sonne wirft ihr warmes Licht auf die Landschaft. Das war wieder ein sehr eindrucksvoller und abwechslungsreicher Tag.

The nearby hot source Gvendarlaug is under monument protection.  We visit then a replica of an old turf house of a sorcerer. Inside are many old exhibits. So to speak it’s an outpost of the Museum of Sorcery and Witchcraft in Holmavík. Very intersting to see how the people lived here in the 17th centurey. The weather is really good now. The sun casts its warm light to the landscape. That was again a very impressive and varied day.

iceland371Was man als Zauberer so braucht. What you need as a sorcerer.

iceland370

24 Gedanken zu “Magical Iceland 29

  1. è una magia in grigio, una dimensione rallentata per me che vivo in una delle zone più densamente popolate del mondo ( la provincia di Pisa , anche se io fortunatamente vivo isolata in campagna) forse è per questo che le differenze si attirano esercitando su me grande fascino
    grazie della stupenda presentazione, se puoi vorrei una informazione: il tipo di roccia di cui è composto il monolite Kaldbakhorn
    grazie e buona giornata
    is a spell in gray, a dimension slowed for me that I live in one of the most densely populated areas in the world (the province of Pisa, though I fortunately live isolated in the countryside) maybe that’s why the differences are offset against exerting on me great charm
    Thank you for your wonderful presentation,
    If you would like an information: the type of rocks that compose the Kaldbakhorn monolith
    thanks and good day

  2. Wieder eine ungeheure Vielfalt an Eindrücken hast du uns da mitgebracht. Mir gefällt das Schlösschen und der kleine, total malerische Streifen an magentafarbenen Blumen davor, die Heringsfabrik (da wäre ich auch gerne herumgelaufen) und – na klar! – die Zaubererutensilien. Ach ja, in den Käsekuchen mit Ahornsirup (?) hätte ich auch zu gern gebissen🙂 Einen schönen Donnerstag wünscht dir Pepe

  3. Diese rauhe, ehrliche Landschaft fasziniert mich einfach immer wieder von neuem. Vor allem die Bucht Veíðíleysufjörður (ha, ich hab das Wort kopiert. ;-)) liegt so unglaublich entspannt und selbstverständlich da, dass mir das Herz aufgeht. Und diese Hotpots in jedem Ort, das ist großartig.

    Herzlich, Katja
    P.S.: Du hast da was gewonnen…🙂

  4. Deine Bilder sind unheimlich eindrucksvoll. Diese Ruhe und diese Weite, herrlich. Das sind Dimensionen, die wir uns im überfüllten Deutschland nur schwer vorstellen können. Mir gefällt die Landschaft von mal zu mal besser. Und dann, irgendwo mitten im Nirgendwo ein kleiner Ort mit lauter spannenden Dingen. Genial ist auch das Cheesecake-Foto.

    Liebe Grüße
    Birgit

  5. Wow, das klingt wirklich sehr spannend, wie ihr diesen langen und beschwerlichen Weg auf Euch genommen habt, um am Ende dieser Etappe zauberhafte Schätze zu finden und zu genießen. Deine Fotos sind, wie immer, phantastisch.
    Viele Grüße Synnöve

  6. Deine schönen Fotos vermitteln tatsächlich ein Bild der Stille. Es liegt so ein Hauch von Magie in der Luft.
    LG, Franka

  7. Ich bin gerade ganz zufällig auf deinen tollen Blog gestoßen und habe mit großer Begeisterung deine Fotos angeschaut. island ist auch schon immer ein Traum von mir, ich würde gerne mal einen langen Ritt durch diese unberührte Landschaft machen. ich bin schon gespannt auf weitere Fotos und Berichte!
    Liebe Grüße, Dani (die dir jetzt natürlich regelmäßig folgt)

  8. ich frag mich grad, ob ich mich nie in schönen landschaften bewege (was ich stark bezweifle) oder einfach nicht fähig bin, sie fotografisch festzuhalten (was ich stark vermute) — deine bilder jedenfalls haben eine solche kraft, dass man am liebsten hineinköpfeln möchte zum selberfühlen.

  9. I’ve never been to the West Fjords, but after seeing your pictures I realized I will have to go there soon😉 Looks really nice, and some of your pictures are really amazing!

  10. Endlich habe ich wieder mehr Zeit um deinen tollen Reisebericht zu lesen. Auch das Anschauen der Fotos tut mir sehr gut.🙂
    Einfach toll!!!

  11. I was really looking forward to the buffet at this place after reading many good reviews online, and then when we were there it was so few people that it wasn’t a buffet, but a small menu. The food was really excellent though. And I agree with you about the whole exhibit/stairs/“health and safety“ as we say in the UK.🙂

  12. Guten tag aus „Tulus“, France!🙂 magical, indeed… I’ve been there twice and the Westfjords are really breathtaking… I love UNIQUE Iceland and Norway, too…🙂 My very best and have a sunny day, like here!🙂 Mélanie P.S. désolée, my German is extremely limited…🙂

    • It’s really worthwile. Therefor we hadn’t enough time to drive to Krossneslaug further North. But the swimming pool at Krukla we talked about earlier was very relaxing, too.

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s