Kyritz


kyritz01Bankgebäude mit Friedenseiche. – Bank building with peace oak.

Vorletztes Wochenende war ich im Nachbarland Brandenburg und habe mich ein wenig in der Ostprignitz umgeschaut. Besonders erfrischend fand ich, dass die Innenstädte noch nicht so standardisiert sind, wie viele andere deutsche Innenstädte und man inzwischen Hamburg von Berlin oder Köln kaum mehr unterscheiden kann. Dazu muss ich sagen, dass Kyritz nur ca. 9.000 Einwohner hat. Wahrscheinlich ein Grund, warum sich keine großen Ladenketten und Modehäuser niederlassen. Dafür gibt es viele privat geführte Geschäfte, die mal eine ganz andere Auswahl anbieten. Die andere Seite der Medaille ist, dass noch sehr viel Sanierungsbedarf besteht und so einige Häuser seit Jahren leerstehen. Hier einmal ein paar Eindrücke aus Kyritz, was uns mit herrlichem Herbstwetter empfing.

The weekend before last I was in the neighbour state Brandenburg and looked around the region Ostprignitz. It was especially refreshing to see that the town centers wasn’t that standardised like many German town centers are. Where you can’t distinguish whether you are in Hamburg, Berlin or Köln. I have to say that in Kyritz live only ca. 9.000 people. Maybe that’s one reason why big chains of stores or fashion boutiques doesn’t settle down there. Therefor you find many privately run shops and stores which offers a very different selection. On the other side of the coin many houses are empty since years and are in urgent need of redevelopment. I show you here some impressions of Kyritz, which welcomed us in wonderful autumn weather.

kyritz03Eichhorstsches Haus/house. (erbaut/built 1663)

kyritz04Ehemaliges Franziskanerkloster. – Former Franciscan monastery.

kyritz05St. Marienkirche. – St. marien church.

kyritz07KWV = Kommunale Wohnungsverwaltung (in der ehemaligen DDR).
KWV = municipal housing administration (in the former GDR).

kyritz06

kyritz02Marktplatz mit Friedenseiche. – Town square with peace oak.

15 Gedanken zu “Kyritz

  1. Brandenburg muss wunderschön sein, leider bin ich bis dato nie dort gewesen. Das Eichhorstsche Haus sieht toll aus – schade, dass viel verfällt und kein Geld für Renovationen da ist. Vor allem die Landschaft muss eindrücklich sein. Wohnst du dort in der Nähe?

  2. Zwischen verwittert und frisch herausgeputzt, die Stadt und ihre Gebäude strahlen in dieser Spannbreite einen besonderen Charme aus. Einen schönen Herbsttag wünscht dir Pepe

  3. Oh, das sind wunderschöne Bilder von Kyritz. Ich war schon ein paar Mal in der Prignitz und finde sie immer wieder schön. Der Marktplatz lädt zum Verweilen und Träumen ein.
    Viele Grüße Synnöve

  4. Mir gefällt es in Kyritz. Auch wenn hier und da noch Hand angelegt werden muss. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie schön sich viele Dörfer und Städte mittlerweile präsentieren. Mir gefällt Ostdeutschland sowieso sehr gut. Es gibt dort soviel zu entdecken. Wenn man sich mal überlegt, wie es teilweise vor 20 Jahren aussah… Ich gebe Dir vollkommen recht. Mittlerweile ist es völlig wurscht, ob ich in Hamburg oder in einer anderen großen Stadt in die City fahre. Überall das Gleiche. Das ist öde und reizlos. Mir liegen die kleinen Geschäfte sowieso mehr und bis auf wenige Ausnahmen (Möbelschwede), kaufen wir auch fast alles in kleinen Geschäften oder Lebensmittel halt auf dem Markt. Allein der Schnack mit den Inhabern oder Angestellten macht das Einkaufen zu dem Erlebnis, das die großen Konsumtempel zwar versprechen, das man dort aber nicht findet.

    Liebe Grüße
    Birgit

  5. So weit in der Provinz, dass sogar der Drogenhandel öffentlich angeschrieben werden darf.🙂
    Schöne Bilder und schöne Wandstrukturen. Der Verfall hat etwas Schönes, wenn man ihn von Nahem betrachtet.

    Herzlich, Katja

  6. Das Fachwerkhaus ist ja traumhaft schön! Ich schließe mich Birgit an. In großen Läden vergeht mir immer ganz schnell die Lust zum Schauen und in großen Supermärkten suche ich ewig rum, bis ich die paar Teile gefunden habe, die wir eigentlich nur brauchen. Wer kauft denn nur all diesen Rest? Wozu gibt es soviel Auswahl? Dann lieber zum kleinen Bioladen. Ja – etwas teuerer, aber dafür bin ich 10x schneller fertig und habe mich noch nett unterhalten. Liebste Grüße, Anette

  7. I’m a huge fan of this style of architecture….it’s more ‚homely‘ yet very decorative and inviting. I have family in Prenzlau who has sent me colourful brochures of the town, and I want to move there….’tho that’s not possible unfortunately! I would really enjoy living there, I think (my mother’s home town).

  8. Das ist aber leider nicht überall im Osten so. Wir waren mal in Thüringen und haben in Gotha z.B. den Leerstand in der Innenstadt sehr bedauert. Wir waren auch entsetzt über hässliches neues Betonpflaster in der Altstadt. Es liegt also wohl sehr an der entsprechenden Stadt oder Gemeinde. Dann kann man nur wünschen, dass Kyritz das vorhandene Potenzial verwirklichen kann und behutsam bei der ‚Erneuerung‘ vorgeht.
    Liebe Grüße aus dem regnerischen Köln,
    Franka

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s