Magical Iceland 26


iceland312Patreksfjörður.

Roter Sand und Weite. Red sand and vastness.
Der Tag beginnt ebenso sonnig, wie der gestrige aufgehört hat. Das Frühstück ist lecker mit selbstgemachter Marmelade und Brot sowie geräucherter Forelle. Heute wollen wir nach Rauðasandur (Roter Sand), einem weiten Sandstrand. Am alten Schiff „Garðar“ stoppen wir, wie auch im letzten Jahr. Ab hier beginnt die Schotterpiste zum Látrabjarg, der wir heute aber nur wenige Kilometer folgen. Zum Glück, denn sie ist eine der schlechtesten Schotterpisten, die für normale PKW befahrbar ist. Wir biegen also nach gut 4 km am Abzweig Rauðisandur ab. Schnell sind wir über den Pass und eine steile und sehr enge Serpentinenabfahrt wartet auf uns. Es ist schon wirklich kribbelig hier hinunter zu fahren. Zum Glück kommt uns nur ein Auto entgegen.

The day starts as well as sunny as yesterday’s ended. The breakfast is delicious with homemade jam and bread and smoked trout. Today we want to drive to Rauðasandur (red sand), a wide sand beach. We stop, as we did last year, at the old ship „Garðar“. Here starts the gravel road to Látrabjarg, which we follow today only for a few miles. Fortunately we do so, because this is one of the worst gravel roads you can drive with a normal car in Iceland. So after 4 km we turn left to Rauðisandur. We leave the mountain pass fast behind us and then a very steep and narrow serpentine passage is waiting for us. It’s really a kind of edgy to drive downhill here. Fortunately only one car is oncoming.

iceland313Garðar BA 64.

iceland314Rauðasandur und/and Lagune Bæjarvaðall.

Von hier oben breitet sich Rauðasandur unter uns aus. Ein faszinierender Anblick. Unten angekommen biegen wir nach links ab und folgen der Straße bis zu einem kleinen Parkplatz. Nur wenige Minuten später haben wir den roten Sand unter unseren Füßen. Es ist sehr schön mild, um ca. 13°C. Der Wind geht nur schwach und wir sind fast allein hier. Irre, diesen großen, weiten Strand nur mit zwei hunderte Meter weiter entfernten Menschen zu teilen. Trotz einer irrationalen Angst vor Treibsand gehe ich weiter vor bis zum Ufer. Die Strukturen des Sandes sind toll, die Wellen rollen gleichmäßig und sanft ans Ufer. Der Sand ist warm genug, um darauf zu liegen. Das Geräusch der sanften Brandung lullt uns ein. Schön so ein Tag am Meer.

From up  here Rauðasandur unrolls below us. It’s a fascinating view. As we arrive on the bottom we turn left and follow the gravel road to a small parking place. Only a few minutes later we have the red sand under our feet. It’s beautifully mild with ca. 13°C. It’s only little wind and we are nearly alone here. It’s rad to share this great wide beach with only two other people which are hundreds of meters away. Nevertheless my irrational fear of quicksand I make it to the shore. The structures of the sand are great, the waves rolling steady onto beach. The sand is warm enough to lie on it. The gentle sound of the surge lull us. Such a day at the ocean is beautiful.

iceland317Unendliche Weite am Rauðasandur. Endless width at Rauðasandur.

iceland316Minigebirge. Mini mountains.

iceland315
Eine Kirche und süßes Nichtstun. A church and sweet idleness.
Ein paar Stunden später fahren wir zur Saurbærkirkja. Wir lassen uns an der Mauer nieder und genießen in aller Ruhe unser Mittag mit Blick auf Wiesen, Schafe, Meer und Berge. Von einer Anhöhe hinter der Kirche verschaffen wir uns später einen Überblick. Der Strand ist von hier nur zu erahnen. Die meisten Touristen fahren hierher und irren erst einmal umher und wissen nicht, wie sie zum Strand kommen sollen. Von der Kirche ist der Strand gut gerne 20 min Fußweg entfernt. Da sind wir wohl vorhin instinktiv auf die günstigere Seite abgebogen.

A few hours later we drive to Saurbærkirkja. We sit down by the wall and enjoy calmly our lunch with a view to meadows, sheeps, sea and mountains. From a hill behind the church we get an overview. One can only guess the beach. The most tourists drive here and stray and don’t know how to get to the beach. From the church to the beach it’s about 20 min afoot. It seems we turned the more favourable direction earlier.

iceland318Selten habe ich einen schöneren Strand gesehen. Rarely I saw a more beautiful beach.

meIch, die Sonnenanbeterin. It’s me, the sun worshiper.

Im nahen Kaffihus trinken wir noch einen Café Latte. Wir finden zum Glück einen Schattenplatz auf der Terrasse. Ja, es ist für uns schon fast zu warm und sonnig. Von hier beobachten wir Touristen, Schafe, einen Bauern bei der Heuernte. Eine sehr idyllische und friedliche Szenerie. Wir können uns kaum losreißen. Stundenlang könnte ich einfach nur dasitzen und zuschauen. Die Rückfahrt, die Serpentinen hoch ist für mich als Fahrerin einfacher zu bewältigen als hinab, auch wenn uns zwei Autos entgegenkommen und wir alle ein bisschen zirkeln müssen.

We drink a Café Latte in the near Kaffihus. Fortunately we find a place in the shady side of the terrace. Yes, it’s nearly too warm and sunny for us. From here we watch tourists, sheeps, a farmer at the haying. It’s an idyllic and peaceful scenery. We can only hardly break away. I could sit here for hours and only watch it. The drive back, up the serpentines is for me a s the driver today easier to manage as downhill. Even if two cars oncoming and we all have to manoeuvre a little bit.

iceland320Die Saurbærkirkja wirkt vor den hohen Bergen richtig klein. OK, sie ist auch nicht wirklich groß.
The Saurbærkirkja appears really small beside the high mountains. But to be honest, the church isn’t that huge.

iceland319Links ist das kleine Café. To the left is the small café.

Hotpot, Fisch und magisches Licht. Hotpot, fish and magical light.
Auf dem Pass atmen wir dann auf und hinab geht’s zum Fjord und zurück nach Talknafjörður. Wir holen im Gästehaus unsere Badesachen und verlassen den Ort gen Nordwesten auf einer schmalen Schotterpiste. So ein Bad im Hotpot wird uns jetzt gut tun. Wir fahren und fahren, die Straße wird immer enger und schlechter. Irgendwo hatte ich gelesen, wenn man an der Kirche vorbei ist, ist man schon zu weit. Genauso ist’s. Letztendlich finden wir den Hotpot dann doch noch. Gerade verlässt eine Familie den Parkplatz, und wir haben den Hotpot wieder für uns allein. Schnell geduscht und ab ins sehr heiße Wasser. Es sind drei Becken, alle verschieden heiß. In dem flachsten Becken lässt es sich sehr gut aushalten. Die Aussicht über den Fjord und die Stille ist  unbeschreiblich und einzigartig.

As we reach the mountain pass we sigh and soon it goes downhill again and back to Talknafjörður. We grab our bathing things in the guesthouse and leave the place direction northwest on a small gravel road. A bath in a hotpot will be very benefiting now. We drive and drive, the road starts getting smaller and worse. I’ve read anywhere that if you pass the church you’ve driven too far. Eventually we find the hotpot. Just in the moment we entering the parking place a family leaves and so we have the hotpot for ourselves again. After showering we soaking into the very hot water. There are three pools and all have different temperatures. In the flattest of the three the water is very good. The view over the fjord and the silence are indescribable and unique.

iceland321Zurück am Ósafjörður. Der kleine, weiße Fleck am Ufer, rechts der Bildmitte ist das Schiff „Garðar“ BA 64.
Back at the Ósafjörður. The small, white spot at the shore, to the right of the middle of the picture is ship „Garðar“ BA 64.

Als wir gerade rauswollen, kommte eine Gruppe Franzosen an, die dann nach uns die Becken in Beschlag nehmen. Das war wieder das perfekte Timing. Es ist jetzt sehr schön warm und wir füllen unser Energievorräte mit einem Maltextrakt (sowas wie Vitamalz) auf. Zufriedener können wir kaum sein. Wenn, ja wenn da nicht der Hunger wäre, der sich unmissverständlich meldet. Also zurück zum Gästehaus, schnell umgezogen und wieder ins Café von gestern. Französische Chansons empfangen uns, ebenso der Gastgeber, der uns heute Regenbogenforelle mit dem gleichen Graupensalat wie gestern serviert.

Just that moment we’ll jump out of the pool a group Frenchmen arrives and enters the pools after us. It was the perfect timing, again. Now it’s really warm and we fill up our energy supplies with Maltextrakt (a kind of malt beer but without alcohol). We couldn’t be more satisfied. When, yes when we wouldn’t get hungry now. We drive back to the guesthouse, change clothes and walk to the same Café we ate yesterday in. French chansons and the host welcomes us. Today he is the cook and he serves us fried trout with the same pearl barley salad like yesterday.

iceland322Hotpot bei Talknafjörður. Einfach unwiderstehlich. Hotpot near Talknafjörður. Simply to die for.

iceland323Zwei der drei Wasserbecken. Two of the three pools.

iceland324Forelle mit Graupensalat. Fried trout with pearl barley salad.

Die Forelle ist einfach nur köstlich, zart und saftig. Den schönen Abend lasse ich dann mit einem kleinen Fotospaziergang durch den Ort ausklingen. Das Licht ist weich und magisch. Bei windstillen 9°C ist es auch noch recht angenehm. Der perfekte Abschluss für den perfekten Tag.

The trout is simply delicious, tender and juicy. Later that beautiful evening I finish it with a little photo walk through the place. The light is gentle and magical. It’s calm and with 9°C relatively comfortable. The perfect finish for the perfect day.

iceland326Abendlicht am Fluss Hólsá mit Kirche Talknafjörður. Evening light at river Hólsá with Talknafjörður church.

iceland325Islandmohn. Iceland poppy.

19 Gedanken zu “Magical Iceland 26

  1. Unglaublich schöne Landschaftsbilder und auch Nahaufnahmen, mit viel Liebe zum Detail gemacht. Deine Beschreibungen sind mal wieder ein Traum ! Schön, dass Du auch mal ins Bild trittst. Du kannst Dich sehen lassen !
    Das Essen sieht ebenfalls köstlich aus und es strahlt eine große Ruhe von Deinem Beitrag aus. Wundervoll !
    Ich wünsche Dir / Euch einen schönen Feiertag.
    Viele liebe Grüße Synnöve

  2. Hallöchen,
    wow, wow, wow, was für wunderschöne Bilder! Hat sich viel getan bei Dir, seit ich mich das letzte mal gemeldet habe. Ich weiss gar nicht wo ich da an Lob anfangen soll. Ich bin (wie Du weisst) ein Riesenfan von Deinen künstlerischen Detailaufnahmen und von den Landschaftsbildern sowieso. Schwärm…
    Machst Dich gut als Sonnenanbeterin😀

    Ganz liebe Grüße,
    Nicole(ina)

  3. It seems you have had a wonderful stay. Iceland is one of the places I’d really like to visit. Your photos convince me even more.

  4. Was für traumhafte Aufnahmen. Wunderschön die Farbkombination der anthrazitfarbenen Felsen mit dem maisgelben Strand. Die Natur kann es einfach. Und so einen Hotpot… den wünsche ich mir für zuhause.

    Herzlich, Katja

  5. Magical indeed, what a perfect day. I have to look these places up on the map to bookmark for next time. The hot pots in the open air with such a view, I’d fly back here just to get in one! Thanks, Andrea

  6. Phantastische Rundherum-Eindrücke: die Weite, die Details und sogar Essen. Die Hotpots hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Sehr interessant und beeindruckend, das alles zu sehen. Danke fürs Teilen und einen guten Start ins Wochenende. Nach den vielen schönen Tagen regnet es heute mal wieder.

  7. Oh was für ein schöner Tag!!! Die Fotos sind so toll! Dieser Strand ist wirklich traumhaft schön und endlich bist Du auch mal zu sehen :)) Liebe Grüße und ein entspanntes Wochenende wünscht Dir Anette

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s