Magical Iceland 25


iceland291Es geht mal wieder hinab. Die größte Steigung hatten wir mit 16%. Es war, als würden wir direkt in den Himmel fahren.
It’s going downhill again. The biggest slope we drove had 16%. It was like we would ascend directly to heaven.

Bergauf, bergab und ein Hotpot – Up hill and down dale and a hotpot

Heute kommen wir nach reichhaltigem Frühstück schon recht früh los. Es ist mit 6°C und starkem Wind deutlich kühler geworden. Die Wolken hängen aber sehr hoch, so dass wir schöne, weite Ausblicke haben. Wir fahren an der Südseite der Westfjorde entlang. Das bedeutet, viele Fjorde zu umfahren, Pässe zu überqueren und kilometerlange Schotterpisten.  Der erste Schotterpistenabschnitt lässt nicht lange auf sich warten. Es geht hinauf und dann auch bald wieder hinab zum Fjord. Das wiederholt sich nun ein paar Mal. Mit 4°C wird es auf dem Pass Klettshals am kältesten. Es ist sehr stürmisch, die Landschaft einfach nur atemberaubend. Zudem sind kaum Autos unterwegs. Einen tapferen Radfahrer sehen wir, sich an einem Anstieg abstrampfeln.

After a rich breakfast we get away fairly early. Only 6°C and strong wind makes it a cold start of the day. The clouds are high and we can enjoy beautiful and wide views. Today we drive along the southern side of the Westfjords. That means to round many fjords, climb several mountain passes and gravel roads for miles. The first section gravel roads isn’t long in coming. We drive up, we drive down to the fjord. This scheme repeats a few times. On mountain pass Klettshals we have only 4°C and it is really stormy. But the landscape is breathtaking. Furthermore are only few cars on the road. We see one brave cyclist as he padal like mad to accomplish a climb.

iceland292Einsames Haus in den Westfjorden. Lonely house in the Westfjords.

Nach ca. zwei Stunden halten wir an einem natürlichen Hotpot. Unsere Sachen legen wir auf die Felsen, eine Umkleidekabine gibt’s hier nicht. Wir können den Hotpot anfangs ganz alleine nutzen. Der Blick über den Fjord ist toll. Der Wind hat nachgelassen und es ist fast warm. Nach der langen Schotterpistenfahrt ist so ein Bad sehr erfrischend. Nach und nach gesellen sich noch ein paar andere Leute dazu, aber wir wollen eh weiter.

After a two hours drive we stop at a natural hotpot. We put our clothes on the rocks because here is no changing room. We can use the hotpot for ourselves in the beginning. The view over the fjord is great. The wind abated and it’s nearly warm. After the long and bumpy gravel road it’s really refreshing. Bit by bit some more people join in. And so we leave, because we want to drive further now.

iceland293Natürlicher Hotpot mit Aussicht. – Natural hotpot with a view.

iceland294Hotpot von oben. – Hotpot from above.

Mörderaussicht und Café Latte – Phenomenal view and Café Latte

Das Wetter wird nun besser, die Sonne kommt immer öfter raus. An der Straße finden wir einen Rastplatz mit Mörderaussicht über die von Ebbe trockengelegte, lagunenartige Bucht Hagavaðall. In der Ferne thront der Múlahyrna (524 m). Wir machen eine ausgedehnte Mittagspause mit Knäcke, Tomaten, Skyr & Co. Der Wind kann sich nicht entscheiden und wechselt innerhalb von Sekunden zwischen Sturm und Windstille. Die Sonne scheint jetzt so richtig, der Wind macht’s aber noch recht kühl. Aber ein toller Ort, von dem wir uns kaum losreißen können.

The weather is getting better, sun’s coming out more often. By the side of the road we find a beautiful located rest area with a phenomenal view above the lagoon-like bay Hagavaðall. In the distance is enthroned the mountain Múlahyrna (524 m). We have an extensive lunch break with crisp bread, tomatoes, Skyr & Co. The wind can’t decide what it want to be. Within seconds it turns from storm to calm. The sun is shining now but the wind makes this a cold place to be. But it’s a really nice spot and we can’t hardly break away.

iceland295Tolle Farben und Muster entlang der Küste. Great colours and patterns along the shore.

Doch der nächste Pass wartet schon auf uns. Über die Kleifaheiði fahren wir nach Patreksfjörður (ca. 650 Einw.). Da Sonntag ist, ist sehr wenig los. Wir bummeln ein bisschen am Hafen entlang, bewundern die gegenüberliegenden Berge. Auf der Terrasse eines Café genießen wir einen Café Latte. Innen ist es auch sehr voll. So wettererprobt sind die Isländer dann wohl doch nicht.😉 Immerhin regnet es nicht einmal, auch wenn es sich wieder etwas bewölkt hat. Es ist sehr angenehm draußen zu sitzen und nur die Aussicht zu genießen.

But the next mountain pass is waiting for us. We drive above Kleifaheiða to Patreksfjörður (pop. ca. 650). Because it’s Sunday there isn’t a lot going on. We stroll around the habour and admire the opposite mountains. On a terrace of a Café we enjoy a Café Latte. Inside the Café it’s relatively crowded. It seems so that the Icelanders aren’t  that weather-proved as one thinks.😉 Anyway it isn’t raining, even if it’s now cloudy again. It’s really comfortable to sit outside and enjoy the view.

iceland296Blick über die von Ebbe ausgetrocknete Bucht Hagavaðall. – View over bay Hagavaðall while low tide.

iceland297Schafglück. – Sheep’s happiness.

Zimmer mit Aussicht –  Room with a view

Anschließend wartet der letzte Pass für heute. Unser Übernachtungsort Talknafjörður ist nur noch 16 km entfernt. Der Ort ist sehr klein (ca. 270 Einw.). Trotzdem tun wir uns etwas schwer, unser Gästehaus zu finden. Doch dann sehen wir es. Die Tür ist offen, keiner da. Auf dem Tisch liegt eine Telefonnummer, die angerufen werden soll, wenn niemand da ist. Die Dame am anderen Ende sagt, sie wäre gerade auf dem Fjord, sie schickt jemanden vorbei. Wir sehen uns so lange ein wenig um.

Our last mountain pass is waiting and so we head off to the 16 km away Talknafjörður. The place is very small (pop. ca. 270). Nevertheless, we struggle a little bit to find our guesthouse. But suddenly we see it. The door is open and nobody’s there. On the desk lies a call number which we should call in case of nobody is there to welcome us. The lady on the other side of the phone tells me that she is still on the fjord and she’ll send someone. Until then we look around.

iceland298Weite, Berge, Schafe, Sonne … was braucht man mehr?! – Width, mountains, sheeps, sun … what more could one want?!

iceland299Und es geht mal wieder hinab, dieses Mal zum Ósafjörður. – Once again we drive downhill, this time to Ósafjörður.

iceland307Kaffeepause in Patreksfjörður. – Coffee break in Patreksfjörður.

iceland302Imposante Westfjordberge. Impressive Westfjords mountains.

Es ist ein umgebautes, großzügiges Einfamilienhaus mit Wohnzimmer als Mittelpunkt. Es gibt sehr viele Bildbände, Bücher und Spiele. Langeweile dürfte hier bei schlechtem Wetter nicht aufkommen. Nach fünf Minuten kommt eine ältere Dame, die uns begrüßt und uns unser Zimmer zeigt. Es ist das einzige mit privatem Bad, sehr schön geräumig und mit Fjordblick. Wir sind doppelt froh, dass es so schön ist, weil wir zwei Nächte hier bleiben werden. Dann ist sie auch schon wieder verschwunden. Wir sind bisher die einzige Gäste bisher.

It’s a converted, generous house with the living room as the center. There are many illustrated books, books and games. I guess boredom on rainy days have no chance in that house. Five minutes later an older lady appears and welcomes us and shows us our room. It’s the only room with a private bath. It’s generous and with view to the fjord. It’s very beautiful and that’s why we are very glad, because we stay two nights here. Then she disappears. Until now we’re the only guests.

iceland-collage021iceland-collage022Häuser und Schuppen in Patreksfjörður. – Houses and sheds in Patreksfjörður.

Unverhofftes  – Unexpected things

Das schöne, sonnige Wetter zieht uns dann wieder raus. Es ist mit 15°C Sonne und etwas Wind äußerst angenehm. Wir gehen Richtung Schwimmbad und erkunden ein wenig die Gegend. Bald stoßen wir auch auf das Café, dessen Prospekt wir im Gästehaus gefunden haben. Hier wollen wir nachher Abendessen. Hinter dem Campingplatz sehen wir ein Wäldchen, und wir finden einen Pfad, der leicht ansteigend direkt in einen niedrigen, aber doch einen Wald führt.

The nice and sunny weather lasts and we go out again. It’s comfortable with 15°C, sun and a little bit wind. We make it to the swimming pool and explore the surroundings. Soon we see the Café from what we found a flyer in the guesthouse. Later we’ll have dinner here. Behind the campsite we see a small forest. We find a path which leads us lightly rising directly into the forest. The trees are very low for Central European standards, but it’s a real forest.

iceland308Monstertruck einer Rettungsorganisation in Talknafjörður. – Monster truck of a rescue organisation in Talknafjörður.

Es duftet toll und würzig, waldig eben. Absolut surreal, hier plötzlich mitten im Wald zu stehen. Island ist immer für eine Überraschung gut. Das Wäldchen wurde, wie so einige in Island, vor Jahrzehnten angelegt. Dieses Stückchen ist ca. 800 m lang und um die 150 m breit. Ein schöner Weg führt hindurch, der sich dann waldlos direkt bis zum Ort zurückwindet.

It smells great and aromatic. It’s absolutely surreal suddenly to stand in the middle of a forest. Iceland is always good for a surprise. The forest (as many in Iceland) was planted many decades before. This plot of forest is ca. 800 m long and ca. 150 m wide. A beautiful path leads through it and later through treeless landscape back to Talknafjörður.

iceland309Jón Júlí (Bj. 1955). – Jón Júlí (1955 model).

iceland310Im Wald bei Talknafjörður. In the forest nearby Talknafjörður.

Aber so langsam treibt uns der Hunger nun zum Abendessen. Wir bestellen Bier und das Lamm. Die Dame sagt, dass die Zubereitung ca. 35 min dauert, weil sie alles frisch macht. Kein Problem, mit Tagebuchschreiben und bei französischen Chansons vergeht die Zeit wie im Fluge. Und das Warten hat sich echt gelohnt. Das Lamm ist absolut zart und köstlich, der Graupensalat ist sehr kreativ mit einer wohlschmeckenden senfartige Pflanze darin. Vielleicht weiß einer von euch, was es für eine Pflanze ist. Sie sagt uns, die Pflanze wächst am Fjord und alle essen sie gerne. Wieder so eine isländische Überraschung.

But now we’re hungry. It’s time for dinner. We order beer and lamb. The lady tells us that she needs ca. 35 minutes to prepare the dinner because she’s cooking fresh meals. No problem for us. While writing our travel logs and hearing French chansons time flies. And the waiting was worth while. The lamb is so tender and delicious, the pearl barley salad is very creative with a tasty mustard-like plant in it. Maybe somebody of you know what kind of plant this exactly is. The lady tells us the plant is growing near the fjord and everybody likes to eat it. And again an Icelandic surprise.

iceland311Lamm, Graupensalat mit einer Art senföliger Pflanze, Kartoffelspalten.
Lamb, pearl barley salad with a kind of a mustard oily plant, potato wedges.

Nach noch einem Bier, und noch mehr französischen Chansons gehen wir dann im wunderbar weichen Abendlicht völlig erledigt, aber glücklich zurück zum Gästehaus.

After another beer and much more French chansons we go back to our guesthouse in wonderfully soft evening light – totally exhausted but happy.

17 Gedanken zu “Magical Iceland 25

  1. Deine Bilder sind wirklich atemberaubend. Was ich am tollsten finde, dass man kaum einen Menschen sieht. Diese Leere würde mir sehr gefallen und die Natur auch.. Meine Nachbarin war kürzlich auch auf Island und genauso begeistert wie Du.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

  2. Ach, ein Traum Deinen Bericht zu lesen und diese wunderbaren Landschaftsbilder und Eindrücke zu sehen. Island wird mir immer vertrauter durch Deine schönen Berichte und ich höre auch schon wieder „Arstidir“ – die isländische Musik.
    Ich wünsche Dir einen schönen Herbsttag – sonnig wird er wahrscheinlich nicht werden.
    Viele Grüße Synnöve

  3. Erinnert mich ein wenig an Irland, und das Klima ist vielleicht ganz ähnlich, oder? Schöne Landschaftbilder, vielleicht komme ich ja doch mal dorthin…würde auch gerne mal in einem Hotpot dümpeln. Bade so gerne🙂

  4. Deine Landschaftsaufnahmen sind wieder grandios, diese Farben und Muster. Und gerade als ich denke, mir würden Bäume fehlen, kommt die Waldepisode – also es mangelt wirklich an nichts auf Island🙂
    Wieder danke, fürs Mitnehmen und einen schönen Donnerstag wünscht Dir Pepe

  5. Wonderful! I hear so much about the beauty of the West Fjords and the North, I love seeing your pictures from these places. The driving sounds grueling, did you have a special vehicle rated for off-road driving? or will an ordinary small rental do the job? There are several artists‘ residency programs up North…maybe next time.

    • We had a normal car, no 4×4. You can drive with it on all gravel roads, except F-roads.
      The residency program sounds really interesting. Just now I read about Gullkistan. If I had time, I would apply to one of these programs.

  6. War das schön, deine letzten Wochen und alle Island-Posts nachzulesen. Gut für uns, dass ihr dieses Jahr wiedre dorhin seid, so haben wir noch mehr Bilder dieser grandiosen Landschaft. Vor allem die schwarzen Westfjord-Klippen haben mich sehr begeistert. Traumhaft schön.

    Herzlich, Katja

  7. Tolle Reiseeindrücke. Ich könnte mir vorstellen, dass man aus dem Hotpot (jetzt hätte ich fast Hotspot geschrieben) gar nicht mehr raus will. Und das Essen sieht in der Tat sehr lecker aus.
    Ein schönes Wochenende wünsch ich.

  8. Was für ein schöner Tag!!! Wie warm ist so ein Hot Spot? Kann man da in der Regel immer einfach so reinsteigen? Oder stehen dort Schilder, wenn man darf? Faszinierend. Die Landschaft, die Häuser, die Schafe…das Essen…:) Danke fürs Mitnehmen. Liebste Grüße, Anette

  9. Some of those first mountain passes were scarier than I thought they’d be! We missed the hot springs. I’m not sure about that plant – is it some type of angelica? Very nice photos which make it all look so ideal! Somehow you seem to eat a lot less burgers on the road than we do.🙂

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s