Gewitter über der Mildenitz {thunderstrom above river Mildenitz}


mildenitz01Lake Schwarzer See

Das Paddeln am Vatertag war wunderschön und aufregender als gedacht. Wir starten in Borkow im Sternberger Land. Sogar die Sonne kommt heraus, und es ist richtig angenehm warm. Wir haben auch genug Zeit, die Sonne zu genießen, denn wir kommen erst mit einstündiger Verspätung los. Wir werden am Schwarzen See (Naturschutzgebiet) mit den Kanus ausgesetzt. Und entlang geht es der Mildenitz bis zurück nach Borkow. Die Mildenitz ist hier noch recht schmal, vielleicht 8 – 10 m und urig. Bäume wachsen und fallen wie sie wollen.

The canoeing last thursday was beautiful more exciting as conceived. We start in Borkow in the Sternberger Land. Even the sun comes out and it is warm and pleasant. We have enough time to enjoy the sun because we get away with 1 hour delay. We’ll dropped off at lake Schwarzer See (natural reserve) with the canoes. The tour led therefrom back to Borkow. The river Mildenitz is here pretty small, only 8 – 10 m wide and absolutely quaint. Trees growing and falling down where they want to.

mildenitz02

mildenitz03River Mildenitz

Bald sind wir auf dem Schwarzen See. Am Horizont zeigen sich die ersten Quellwolken. Gewitter waren ja auch angesagt. Doch noch ist es schön und die sanfte Strömung treibt uns vorwärts. Mit der Zeit verdunkelt sich der Himmel zusehends. Wir hören erstes Grummeln, bald sehen wir den ersten Blitz. Das Gewitter ist aber noch gut 10 km entfernt. Doch es kommt rasant näher und wir hören einen absolut lauten Knall nach einem Blitz. Eigentlich müssten wir sofort vom Wasser, doch am Ufer nur Schilf und sumpfiges Gelände. Schlagregen setzt ein, wir paddeln noch bis zu einem Abschnitt mit höheren Bäumen, wo der Untergrund besser aussieht. Aber das ist dann leider nicht so, und wir lassen uns ans Ufer soweit es geht ins Schilf treiben.

Soon we’re at lake Schwarzer See. The first cumulus come up on the horizon. We know they forecasted thunderstorms. But it’s still beautiful and the soft stream of the river drives us forward. In time the sky darkens increasingly. We hear it grumbling first time.  Soon we see the first lightning. But the thunderstorm is still more than 10 km away. But it comes closer very fast. After another lightning we hear a huge thunder. Actually we should get out off the boats and go ashore. But the shore is only reed and swampy underground. Driving rain is setting in and we paddle to a part with higher trees where the underground looks better. But it isn’t so, and we only have the choice to drift so deep into the reed as possible.

mildenitz04

mildenitz05Biberbau – beaver’s lodge

Bis auf die Knochen nass, warten wir das Gewitter ab. Es ist schnell vorüber, wir hören Sirenen. Denken irgendwo sind Keller vollgelaufen. Es regnet und regnet, aber wir paddeln weiter, bevor die nächste Gewitterzelle losschlägt. Die letzten 500 m über den Borkower See legen wir in Rekordgeschwindigkeit zurück. Dann fix an Land, Wechselklamotten an und den Grill angeworfen. Auch hier versucht uns der Regen weiter zu ärgern, aber die Stimmung ist gut, weil alle heil wieder angelandet sind. Als wir nach Hause fahren, setzt urplötzlich wieder Starkregen ein, Straßen sind überspült. Noch im Auto hören wir in den Nachrichten, dass in Dabel während eines Festes der Blitz eingeschlagen ist und Dutzende Menschen verletzt wurden.

Wet to the skin how we are, we wait for the thunderstorm is passing by. It’s over soon, we hear sirens. We think some basements were flooded, anywhere. It’s still raining but we paddle on until the next thunder cell is breaking loose. The last 500 m over the lake Borkower See we paddle in record time. Then we quickly go ashore, put on extra clothes and fire the grill. The rain is trying to bother us again, but the mood is high because all came back healthy. Also, if the most are badly shaken. As we driving home heavy rain is starting again. Still in the car we hear in the news that in Dabel while a feast happened a lightning strike and dozens of people got injured.

mildenitz06

mildenitz07

Wir waren nur 5 km Luftlinie zum gleichen Zeitpunkt auf dem Wasser. Der Blitz mit dem extrem lauten Knall war eben jener, der das Unglück verursacht hat. Die Sirenen, die von Rettungsfahrzeugen. Es war ein sehr eindrückliches und beängstigendes Erlebnis während des Gewitters nicht vom Wasser runterzukommen. In Zukunft werde ich bei Gewitteraussichten jedenfalls nicht mehr auf’s Wasser gehen. Am Wochenende war ich ein bisschen auf der Peene/Vorpommern paddeln. Auch eine tolle Gegend. Fotos zeige ich euch ein anderes Mal.

We were at the same time on the water only 5 km beeline away from this disaster. The lightning with the extremely loud thunder was that which caused that disaster. The sirens were from the ambulance. It was a very impressive and frightning experience to have no chance to go ashore while the thunderstorm. For the future I’ll not be on the water when they forecast thunderstorms. Last weekend I was canoeing at river Peene/Vorpommern. It’s also a beautiful region. I’ll show you photos another time.

mildenitz08

mildenitz09

mildenitz10Mammatusartige Wolken am Abend
mammatus-like clouds in the evening

16 Gedanken zu “Gewitter über der Mildenitz {thunderstrom above river Mildenitz}

  1. Wie schön, dass es solche naturbelassenen Flüsschen noch gibt, die sich durch ‚den Urwald‘ winden. Ganz tolle Bilder hast du mitgebracht. Mal sieht es freundlich frühlingsgrün aus, mal düster-drohend.
    Herzliche Grüße,
    Franka

  2. Sehr schöne Bilder, und Ihr wart wirklich sehr mutig…da wäre mir garantiert das Herz in die Hose gerutscht! Ein Glück, dass alles gut gegangen ist! Lieber Gruß, casta

  3. Mit der Urgewalt Gewitter ist nicht zu spaßen, weder auf dem Wasser, noch in den Bergen. Echt beängstigen, aber ist ja zum Glück nochmal gut gegadngen – und die Wolkenbilder sind bezaubernd! Einen ganz schönen Tag auch dir wünscht Pepe

  4. Ihr habt auf jeden Fall eine sehr schöne Gegend zum Paddeln gewählt. Die Gegend ist auch mir bekannt. Schön, dass Euch nichts passiert ist.
    Viele liebe Grüße Synnöve

    • Vielen Dank! Diese Bilder habe ich mit einer Sony Cybershot gemacht. Die ist schön klein und handlich und genau die Richtige für solche Gelegenheiten. Ansonsten fotografiere ich mit einer Canon 60D und fast ausschließlich mit einem Tokina AF 35mm 2.8 f Macro.

  5. Sehr schön ist es da und fast ein bissel Urwald, aber bei Gewitter nicht gerade zu empfeheln, Ist ja alles gutgegangen
    Sehr schöne Fotos.

    LG Mathilda ♥

  6. Wundervolle Bilder hast Du mitgebracht. Das sieht unheimlich idyllisch aus, gerade durch den dunklen Himmel. Und doch… Man mag manchmal einfach nicht glauben, dass der Himmel solche Gewalt haben und so viel Unheil anrichten kann.

    Herzlich, Katja

  7. Super Bilder. Wir hatten einen ganz ähnlichen Plan für Himmelfahrt. Leider war unsere Reise am Ostkreuz zu Ende, weil es ein technisches Problem mit der Bahn gab. Wir mussten dann über die Gleise von der Polizei evakuiert werden.
    Verkehrsverbund Berlin Brandenburg – Alles ist erreichbar…..NICHT!
    Aber wenn ich das mit dem Gewitter so lese, hatten wir vielleicht sogar Glück.

  8. Oje – das hört sich nicht gut an…ich bin froh, dass Euch nichts passiert ist und hoffe, die Verletzten sind auf dem Weg der Besserung. Irre, wie schnell das alles mit dem Gewitter gegangen ist und wie klein man gegen solche Kraft ist. Aber – Alles ist gut! Liebste Grüße und herzlichen Dank für Deine netten Worte ❤❤❤ Anette

  9. Was für eine schöne noch ursprüngliche Flusslandschaft! Das war sicher ein schöner Ausflug zu Wasser, zum Glück hat euch der Blitz nicht getroffen!

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s