Frühjahrsquiche {spring quiche}


quiche2

Das letzte Wochenende war ein Wochenende der Premieren, jedenfalls für dieses Jahr.  Es gab das erste Mal Pellkartoffeln mit Kräuterquark, der lecker mit Dill und Schnittlauch angemacht war. Doch den Kräuterquark brauche ich gar nicht unbedingt. Noch viel lieber esse ich die Pellkartoffeln nur mit Butter und etwas Salz direkt aus der Hand. Es ist für mich einer der größten, kulinarischen Genüsse. Ich könnte Tonnen davon essen.🙂 Was hat das mit Quiche zu tun, fragt ihr euch vielleicht? Die Quiche beinhaltete auch eine Premiere, nämlich den ersten Spargel des Jahres. Nach so langen Monaten wieder das erste Mal Spargel zu essen, steht dem Kartoffelerlebnis in nur wenigem nach. Das Rezept dafür habe ich neulich bei Frau Ziii gefunden, ich habe es lediglich etwas abgewandelt. Es ist sehr einfach und schmeckt natürlich absolut großartig. Ihr braucht für zwei Personen:

270 g Blätterteig (diesen fertigen ca. 20 x 30 cm langen gerollten)
8 – 10 Stangen Spargel (grünen oder weißen)
½ Zucchini
eine gute Handvoll geriebenen Parmesan
100 ml Milch (oder Sahne)
2 Eier
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Ofen auf 160 °C vorheizen. Den Blätterteig in eine geeignete Auflaufform geben. Der Rand soll noch 2 cm überstehen. Zucchini mit Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Spargel schälen.  Die Hälfte des Käses auf dem Boden verteilen.  Spargel und Zucchini drauflegen. Eier mit der Milch verquirlen und mit Salz, Pfeffer würzen. Vorsichtig über das Gemüse geben. Restlichen Käse über dem Gemüse verteilen. Den überstehenden Blätterteig einklappen. 40 – 50 min bei Ober- und Unterhitze backen lassen bis die Quiche schön goldbraun geworden ist. Guten Appetit!

˜

Last weekend was a weekend of premieres, for this year anyway. We ate potatoes in the skin with herb curd dressed with dill and chives. But I really don’t need the herb curd. I enjoy the potatoes much more with only some butter and salt eaten in the hand. For me it’s one of the greatest culinary treats. I could eat tons of it.🙂 But what’s the connection with quiche, you may ask yourself? The quiche contains a premiere, too. The first asparagus this year.  I found the recipe at Frau Ziii. I only modified it a little bit. It’s easy to made and of course simply delicious. You need for 2 persons:

270 g puff pastry (ca. 20 x 30 cm)
 8 – 10 asparagus spears (green or white)
½ zucchini
a  good handful grated parmesan
100 ml milk (or whipped cream)
2 eggs
salt, freshly grounded pepper

Preheat the oven to 160°C. Give the puff pastry in a suitable casserole. Leave approx. 2 cm as a protruding edge. Slice the zucchini with a potato peeler into thin slices. Peel the asparagus. Cover the bottom of the pastry with half of the parmesan. Put apsaragus and zucchini on it. Scramble milk, eggs, salt and freshly grounded pepper and give this mixture carefully over the vegetables. Finally spread the remaining parmesan over the quiche. Fold up the protruding puff pastry at the edges. Let it bake 40 – 50 min with top and bottom heat until it’s getting a golden colour. Enjoy your meal!

quiche1

10 Gedanken zu “Frühjahrsquiche {spring quiche}

  1. Hmmmm, das klingt nicht nur gut, sondern es sieht auch gut aus. Ich sollte auch mal wieder Blätterteig verwenden(ich mach‘ immer Knetteig). Das ist weniger Arbeit.
    LG, Franka

  2. Wow, das sieht wirklich super lecker aus und ist ja auch noch vegetarisch und gesund. Ich musste ein wenig schmunzeln, mein Mann (der übrigens aus Rostock stammt) sagte gestern Abend zu mir: Diese Woche läuten wir die Spargel Saison ein. Daher kommt Dein Rezept absolut zum richtigen Zeitpunkt. Dieses Rezept werde ich wirklich ausprobieren.
    Viele Grüße Synnöve

  3. Oh so einfach und schnell – Deine Rezepte sind immer genau das richtige für mich! Lieben Dank – und Kartoffeln aus der Hand liebe ich auch sehr… Viele Grüße

  4. Hört sich gut an und sieht auch so aus! Übrigens geht es mir ähnlich: Eine Pellkartoffel nur mit Butter (gesalzen, oder mit Salz) kann gar köstlich schmecken!

  5. I love quiche….I think this recipe with the puff pastry and vegetarian ingredients would be a fave! Lovely photos too, makes it look mouth-watering delicious!

  6. Ohje, ich seh grad, ich hab dir ja noch gar nichts geschrieben zu deinem oberleckeren Gericht. Das sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt bestimmt auch superfein und so hab ich gleich noch eine gute Variante, meinen grünen Spargel zu genießen. Vielen Dank für´s Teilen & einen lieben Gruß

    Katja

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s