Magical Iceland XX


iceland231Strandschönheiten – beach beauties

Heute lassen wir es sehr geruhsam angehen und machen uns nach dem Frühstück auf ins kleine Küstenörtchen Eyrarbakki (ca. 550 Einw.). Da heute Sonntag ist, ist alles verschlafen. Dazu passt auch bestens das graue, aber ruhige Wetter. Da der Strand hier nur aus veralgten Steinbuhnen besteht, fahren wir ein paar Kilometer weiter über den Fluß Ölfusá, der hier in einer breiten Flussmündung, fast lagunenartig ins Meer fließt. An einem auf der Düne stehenden Restaurant parken wir, und finden einen herrlichen menschenleeren Strand, um einen Spaziergang zu machen und ein bisschen Treibholz zu sammeln.

Today we start very peaceful and after the breakfast we drive to the small coastal village Eyrarbakki (approx. 550 inhabitants). Because it’s Sunday all is very sleepy. The grey and calm weather matches perfect with it. Because the beach here is only stone groynes topped with masses of algae we drive further over the river Ölfusá. It flows into the ocean here and the river outfall is 5 km wide – it’s nearly lagoon-like. We park at a restaurant which is situated directly in the dunes. Behind it we find a unpeopled beach for a walk and I collect some driftwood.

iceland232 Geothermal Park Hveragerði

Anschließend fahren wir nach Hveragerði (ca. 2.300 Einw.), wo jede Menge los ist. Jedenfalls sehen wir Menschen auf den Straßen. Der Ort hat sich geschmückt, da er zu einem Blumenfest einlädt. Wir haben gelesen, dass es hier einen Geothermal Park geben soll, den wir dann schließlich auch fast am Ortsausgang finden. Typisch für Hveragerði und seine vielen Gewächshaus gehen wir durch eines in den Park hinein und schauen uns die heißen Quellen an, die hier quasi durch die Gärten der Menschen fließt. Es ist sehr interessant.

Afterwards we drive to Hveragerði (approx. 2.300 inhabitants) where a lot’s going on. We see people on the streets. The village is decorated because it invites for a flower festival. We read that here is a Geothermal Park, and eventually we find it at the end of the village. Typically for Hveragerði, which is famous for the many greenhouses, we got through one of them into the park. We watch the hot springs which are flowing quasi through the backyards of the people here. It’s very interesting.

iceland233natürlicher Eierkocher – natural egg boiler

iceland234Vogelhäuschenkunst in Hveragerði – art of bird tables in Hveragerði

iceland235

iceland236In diesem Restaurant wird direkt mit geothermischer Energie gekocht.
This restaurant cooks with the help of geothermal energy.

Als kleines Gimmick kaufen wir uns rohe Eier, die wir in kleine Säckchen geben, welche wir dann in einem heißen Quellfluss kochen können. Da die Temperatur des Wassers derzeit nur 80°C beträgt, sollten wir die Eier 15 min kochen lassen. Das ist echt ein Spaß und so haben wir gleich eine kleine Aufstockung für’s Abendbrot.🙂 So langsam bekommen wir wirklich Hunger. Da das Restaurant, welches mit geothermischer Energie kocht, heute leider geschlossen hat, machen wir einen Abstecher nach Þorlákshöfn. Der Ort ist irgendwie gruselig, so dass wir zurück zum Restaurant am Meer fahren, wo wir vorhin geparkt hatten.

As a little gimmick we buy raw eggs which we put in a small bag and cook them in a hot headstream. Because the water temperature is actually only 80°C we cook them for 15 minutes. It’s really fun and so we have a little upgrade for the dinner tonight.🙂 Slowly we get hungry. Unfortunately the restaurant which cooks with geothermal energy is closed today. So we have a detour to Þorlákshöfn. That village is a kind of eerie so we decided to drive back to the restaurant by the sea where we parked before noon.

iceland238In der Strandarkirkja löste sich gerade eine Festgemeinschaft auf.
In the Strandarkirkja church a celebration community disperse this moment.

Die Lage des Restaurants ist sensationell. Weiter Blick über das Meer, auf der anderen Seite die lagunenartige Flussmündung. Der perfekte Platz, um uns am Hummersuppenbuffet zu laben. Der Hummer ist köstlich und wir sind wirklich pappensatt, als wir uns auf den Weg zur Reykjanes-Halbinsel machen. Ein kurzer Abstecher zur Strandarkirkja ist lohnenswert, da sie sehr hübsch ist und der Ausblick auf Meer und Himmel uns ein echtes Kunstwerk bietet.

The location of the restaurant is sensational. We have a wide view over the ocean and on the other side is the lagoon-like river outfall. The perfect place to enjoy a lobster soup buffet.  The lobster is delicious and we’re really full now as we drive to the Reykjanes peninsula. A short detour to Strandarkirkja is worthwhile because it’s very beautiful and ocean and sky offers us a real artwork.

iceland237Als hätte Gerhard Richter den Himmel gemalt.
As if Gerhard Richter painted the sky.

Durch ewige Lavafelder führt uns die Straße zum höchst aktiven Geothermalgebiet Krysuvik-Seltun. Hier zischt und dampft es mächtig, das Gebiet ist allerdings wesentlich kleiner, aber genauso interessant wie am Mývatn. Wir drehen eine schöne Runde und sind wieder absolut fasziniert, wie es unter der Erde brodelt. Die Farben sind wieder toll, wirken bei bedeckten Wetter allerdings völlig anders. Nun steht auch gleich die letzte Schotterpiste auf unserem Programm. Sie führt entlang am Kleifarvatn und ist unter den TOP 3 der übelsten Schotterpisten, die wir befahren haben ziemlich weit oben.🙂 So bekommen wir auch noch wieder einen kostenlosen Adrenalinkick.

The road leads us through endless lava fields to the high active geothermal area Krysuvik-Seltun. It whizzes and steams pretty much. Namely the area is smaller than at Mývatn but is intersting in the same manner. We go one round and we’re absolutely fascninated again how it bubbles underneath the earth’s crust. The colours are wonderful again and appear completely different with overcast sky. Now our last gravel road is ahead of us. It leads along the lake Kleifarvatn and are fairly far above in the TOP 3 of the worst gravel roads we drove.🙂 So we get a free adrenalin rush again.🙂

iceland239Krater/crater Grænavatn

iceland240Solfatarengebiet/solfatare area Krysuvik-Seltun

Die Ausblicke auf das wunderschöne Kleifarvatn sind allerdings toll. Und schon bald geht die Straße in eine butterweiche Asphaltstrecke über. Das ist mal ein Kontrast. Island eben. Wir schweben hinab Richtung Meer und in der Ferne sehen wir den Snæfellsnesjökull. Wow, das ist wirklich irre – als sähen wir einen alten Freund wieder. Bei inzwischen sonnigem Wetter schließt sich in Hafnarfjörður der Kreis unserer Reise. Unser Hotel ist das gleiche wie bei am Tag unserer Ankunft und die Eier zum Abendbrot schmecken wunderbar.

The views across the beautiful Kleifarvatn are great, indeed. And real soon the road changes to a road as soft as butter. That’s a great contrast. That’s Iceland. We float down to the sea and in the distance we see the Snæfellsnesjökull. Wow, that’s rad and it’s like we would see an old friend again. Meanwhile the weather has changed and the sun is shining now. In Hafnarfjörður we’ve come full circle of our journey. Our hotel is the same as at the day of our arrival and the eggs for dinner tastes wonderful.

iceland241Start der TOP 3 Schotterpiste – start of the TOP 3 gravel road

15 Gedanken zu “Magical Iceland XX

  1. Ganz und gar genial: der Richter-Himmel (wirklich wie von ihm gemalt), das Erdkochen (allein die Vorstellung) und die natürlich gegarten Brotzeiteier. Ich habe auch diese Etappe eurer Islandreise sehr genossen!
    Liebe Grüße, Pepe

  2. Boah, das erste Foto ist schon genial, aber der Himmel in Grautönen und auch die Bilder vom Krater sind wunderschön. Deine Reisebeschreibung ist sehr plastisch und gut nachvollziehbar.
    Ein dickes Dankeschön an Dich. Du hast mir ein Lächeln auf´s Gesicht gezaubert an einem grauen Winter Morgen. Viele Grüße Synnöve

    • We booked through an agency. They did a good job. Well, next time we’ll book by ourselves. And it is really weird to visit Eyrarbakki just for see the prison. I never knew there is one.😉 Have a nice weekend!

  3. Schade, dass das Restaurant zu hatte…:) obwohl – Hummer mit solch Aussicht hört sich einfach phänomenal an! Wieder ein ganz toller Bericht und ein ganz toller grauer Himmel ♡Anette

  4. Allways great to see and read about your Iceland trip!! Wonderful photos!!🙂 And the soup in the previous post looks really tasty😀

  5. Es ist und bleibt unendlich atemberaubend, geheimnisvoll, erstaunlich und anziehend. Diese bleigrauen Himmel und das fast schwarze Meer, das Türkis des Kraters, der Dampf aus der Erde… Raum für Fantasie.
    Ich hoffe sehr, dass es noch wietergeht, auch wenn Eure Reise jetzt zum Ausgangspunkt zurückgekehrt ist.

    Herzlich, Katja

  6. At the beginning, we were going to visit the area, but our plane arrived a bit late, then we lost a lot of time with the car rental agency (not a lot, but at least 30 minutes), so .. we had to make a choice. A we chose the bird cliffs🙂 The lake looks nice !

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s