Magical Iceland XVIII


iceland210Anfahrt auf die Westmännerinseln – Journey to the Westman Islands

Das Frühstück nehmen wir heute an einem großen Tisch mit allen anderen Gästen ein. Es ist wieder, als wäre man zu Besuch, und wir kommen mit einem jungen, amerikanischen Pärchen ins Plaudern. Bei selbstgebackenem Brot, Rhabarbermarmelade, Waffeln, Käse, Forelle und geräuchertem Lamm beginnt der Tag ganz wunderbar. Wir verabschieden uns herzlich von unserem lieben Gastgeber und machen uns auf zum Fähranleger in Bakki.

We take the breakfast at a big table together with the other guests. It feels again as we were for a private visit here and get to talking to a young American couple. Homemade bread, rhubarb jam, wafers, cheese, trout and smoked lamb are a great way to start the day. We say good bye to our dear host and drive to the ferry dock in Bakki.

iceland211Origineller Zebrastreifen in Heimaey – witty crosswalk in Heimaey

Wir wollen heute zu den Westmänner-Inseln. Es sind wieder viele Menschen, darunter viele Jugendliche, unterwegs. Die Dünung ist ganz schön doll, aber bei schönem Wetter und die Inseln voraus, ist das Rollen des Schiffes gut zu ertragen. Gegen 10.45 h legen wir an. Es ist alles recht zugebaut, so dass wir uns erstmal einen Weg Richtung Helgafell (226 m) suchen müssen. Stetig bergan sind wir nach ca. 3 km am Einstieg zum Berg. Der Wind ist jetzt ein Sturm, aber mit jedem Schritt wird die Aussicht über die Insel schöner.

We want to go to the Westman Islands today. There are many people, including youths, on their way. The swell is pretty strong but at this nice weather and the islands ahead we can stand it. We land at 10.45 h. It’s all really built up and we have to look for the right way to Helgafell (226 m). Continuously rising we go ca. 3 km to the access of that mountain. The wind is a storm now but with every step the views gets more beautiful.

iceland212Landakirkja

Am steilen Schlussanstieg ist dann leider auch für uns Schluss. Die Lavabrocken sind hier sehr locker und der Sturm reißt derartig an uns, dass wir befürchten müssen aus dem Gleichgewicht zu geraten. Das wollen wir nicht riskieren. Der Hunger meldet sich und wir gehen zurück in den Ort Heimaey.

At the steep final ascent it’s over. The lava is very loose and the storm is pulling on us that we are afraid we could lose our balance. We won’t risk that. We are hungry and go back to the village Heimaey.

iceland213Blick auf Heimaey, Bevölkerungsdichte der Westmännerinseln 240 Einw./km²
View to Heimaey, population density of the Westman Islands 240 inhabitants/km²

Nach einigem Suchen finden wir ein nettes, kleines Café, wo wir uns aufwärmen und Mittagessen können. Wir lassen uns ein Drei-Gänge-Menü mit Champignonsuppe mit Brot, gebratenem Papageientaucher mit Gemüse sowie Kompottbirne mit Marmelade schmecken. Der Papagaeientaucher schmeckt ein bisschen nach Geflügel, aber auch etwas fischig und die Konsistenz ist der von Leber recht ähnlich. Das Fleisch ist sehr dunkel und sieht aus wie Wild.

We find a small and nice café where we can warm and have lunch. We enjoy a three-course meal: champignon soup with bread, fried puffin with vegetables and compote pear with jam. The puffin tastes a little bit like poultry but also a little bit fishy and the texture is like that of liver. The meat is very dark and looks like game.

iceland214

Wegweiser im Zeichen des Papageientauchers – signpost under the sign of the puffin

iceland218

Zur Verdauung besuchen wir das „Pompeji des Nordens“. Das ist ein Gebiet, welches während des Vulkanausbruchs 1973 von Lava bedeckt und zerstört wurde. Hier wurden teilweise Häuser aus der meterhohen Lavaschicht ausgegegraben und mit Infotafeln markiert. Wir stromern noch ein bisschen durch die neueren Lavagebiete und verziehen uns dann vor dem einsetzenden Regen ins Aquarium.

A postprandial stroll leads us to „Pompeji of the North“. It’s an area which is covered and destroyed by lava in a volcano eruption 1973. Here some houses were partially excavated and marked with information boards. We stroll a little bit through the newer lava fields before we run for shelter in the Aquarium, because it’s start raining.

iceland215„Pompeji des Nordens“ – „Pompeji of the North“

Das Aquarium ist sehr enttäuschend, die Fische und Meeresbewohner werden in viel zu kleinen und ungepflegt wirkenden Aquarien gehalten. Ein beschämender Anblick, der mich wieder in meiner Abneigung zu Zoos jeglicher Art bestätigt. Als wir wieder herauskommen, regnet es in Strömen und wir verbringen die letzte Zeit bis zu Abfahrt der Fähre in einem Kaffihus.

The Aqurium is very disappointing. The fishes and sea dwellers are kept in too small and scruffy aquaria. It’s an embarrassing sight which confirms my reluctance against zoo’s of any kind. As we step out of the building it’s raining cats and dogs. We spend the time until the departure of the ferry in another Kaffihus.

iceland216Kein neuer Vulkanausbruch, nur der Rauch der örtlichen Müllverbrennungsanlage.
No new volcano eruption, only the thick smoke of the local incinerator.

Kurz vor 17.30 h legt unsere Fähre dann ab. Die Dünung hat um einiges zugenommen, und wir ziehen es vor, die Überfahrt auf Deck zu verbringen. Ein gespenstischer Himmel liegt über den Westmänner-Inseln, als wir zurückblicken. Nach ca. 40 min sind wir wieder da, und wir fahren direkt zu unserer Unterkunft, die heute auf einem Bauernhof liegt.

Just before 17.30 h the ferry casts off. The swell has grown pretty much and we decide to spend the crossing on deck. There lies an eerie sky above the Westman Islands as we look back. After ca. 40 min. we arrive and drive directly to our accommodation which is at a farm.

iceland217Die 14.30 Uhr Fähre läuft aus. – The 14.30 h ferry casts off.

Hier wartet eine große Überraschung auf uns. Wir bekommen nämlich eine riesiges Zimmer mit einem Superluxusbadezimmer zu unserer alleinigen Verfügung. Wieso, weshalb, warum wissen wir auch nicht, freuen uns aber riesig. Wir sind superhappy, zumal wir hier zwei Nächte bleiben werden. Die Hausherrin empfiehlt uns noch die Vorführung des Filmes „Inside the Volcano“, später am Abend im hofeigenen Restaurant. Die Einladung nehmen wir gerne an und lassen so den Abend bei einem eiskalten Bier und dem interessanten Film gemütlich ausklingen.

Here a surprise is waiting for us. We get a huge room with a super luxury bathroom just for us. We really don’t know why the landlady gave us this beautiful and spacious room. But we are very happy, especially because we’ll stay for two nights. She recommends us the movie „Inside the Volcano“ which will performed later that evening in the restaurant. We gladly accept the invitation and enjoy the rest of the evening with an ice cold beer and that interesting movie.

 iceland219Gespenstischer Himmel über den Westmännerinseln
Eerie sky above Westman Islands

19 Gedanken zu “Magical Iceland XVIII

  1. haha der zebrastreifen und die puffin-schilder sind ja toll! allgemein mal wieder wunderschöne fotos- fantastisch🙂

  2. Schöne Bilder, auch vom schlechten Wetter. Die Westermännerinseln stehen auf meinem Reiseplan für die nächste Island-Reise (nicht nur wegen der Puffin-„Steaks“😉 – danke für deine Impressionen und Informationen!
    Stefan
    (zefixnix.wordpress.com)

  3. Wahrscheinlich wiederhole ich mich, aber ich kann nur immer wieder sagen: was für eine urtümliche Landschaft! Und: Leben im Angesicht der Vulkane.

  4. Interesting story again, and photos of course. It is hard to imagine you have been eating that bird, but of course, that is the natural resources on Iceland and the islands.

    • It wasn’t worth the detour. Heimaey is absolutely obstructed. I wouldn’t go there for a second time. Westman Islands sounds promising for us. But it wasn’t. We had to choose between visiting Westman Islands or Landmannalaugar because of lack of time. As sitting for 7 hours in the bus there and back to Landmannalaugar wasn’t a pretty thought, we choose the Islands. As I said it was nice, but disappointing. But you should try it. The ferry needs max. 40 minutes. And on a calm day it’s even better to be outside on the deck. Maybe it’s just the place to be for you!

      • Interesting and thank you for possibly moving this down on my list of places to visit.🙂 I agree that Landmannalaugar isn’t worth doing unless you are doing the whole walk, as I did. Not worth all the travel for a day trip.

  5. Hu – irgendwie nicht nur der Himmel über den Inseln ist gespenstisch…so mit Vulkanausbruch und Müllverbrennung und Papageientaucherfleisch ist es ja fast ein „Gesamtpaket“🙂 Aber der Zebrastreifen ist obertoll!!! Wie alle Deine Berichte ist auch dieser sehr schön. Liebe Grüße, Anette

  6. Diese Lichtstimmung über der rauhen Landschaft, das ist einfach großartig. Geheimnisvoll, ein bißchen furchteinflößend, faszinierend. Die Fähre im Felsenfjord sieht aus wie eine Spielzeug, der Ort hinter dem mächtigen Felsentor zum Meer wie ein Ameisenstaat und der Himmel über den Westmännerinseln ist grandios.

    Herzlich,
    Katja

  7. Auch heute gefällt mir dein Reisebericht wieder!
    Wusste gar nicht, dass man Papageientaucher essen kann. Habe gleich mal gegoogelt und tatsächlich ein Rezept gefunden …😉

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende

    Bärbel

  8. Immer wieder bin ich beeindruckt von Deinen schönen Fotos und Deinen wirklich gelungenen Reisebeschreibungen. Auch diesmal wieder ein dickes Dankeschön an Dich.
    Viele Grüße Synnöve

  9. It is possible to do so many boat trip towards small islands, all around iceland. Must have been nice to do one of them. We were a bit too tight on our budget for that, but maybe one day, we will go back and enjoy all the things we’ve missed !🙂

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s