Magical Iceland II


Pflanzen des Tages/Plants of the day

Erst einmal vielen, lieben Dank für eure warmen Willkommensgrüße.
Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Wie ich schon im letzten Post schrieb, war der Körper noch im Deutschland-Modus. Der Tag beginnt schon um 5.00 Uhr, und wir sind früh auf der Straße. Schnell lassen wir das quirlige Reykjavik hinter uns und genießen die tolle Natur und die weiten Ausblicke. 😉

As I wrote in the last posting my body was still a little bit in Germany. So the day begins at 5:00 a.m. and we’re early on the road. Quickly we leave the lively Reykjavik behind. We enjoy the great nature and wide views.

Der Verkehr wird merklich weniger und wir sind fast allein unterwegs. An einem Fluss sehen wir ein paar Männer auf der Jagd nach Lachs. Die Tafelberge sehen echt so aus, wie ich es aus dem Fernsehen kenne, nur noch viel schöner, größer und gewaltiger. Bei einer kleinen Wanderung zum höchsten Wasserfall Islands Glymur (den wir aber nicht erreichen), wird uns das erste Mal so richtig warm. Es ist locker über 20°C warm und die Landschaft ist einfach nur grandios, erinnert hier aber noch ein wenig an Norwegen.

The traffic gets less and we are almost alone here. On a river we see some men fishing for salmon. The table mountains looks really like I’ve seen it in the TV but much more beautiful, bigger and huger. At a little walk to Icelands highest waterfall Glymur (which we never reach) we get really warm. The temperature is above 20°C and the landscape is magnificent and reminds me  a little bit of Norway.

größte Thermal-Quelle Europas Deildartunga – Europe’s biggest thermal spring Deildartunga

Unsere erste Schotterpiste bekommen wir heute auch unter die Reifen. Und Island ist voll davon, wenn man von der Ringstraße 1 nur mal abbiegt. Aus Norwegen sind wir solche Pisten gewohnt, doch wie wir später noch merken werden, sind die norwegischen im Vergleich harmlos. Die ersten heißen Quellen kündigen sich schon weit sichtbar durch aufsteigenden Dampf an. Das kochend heiße Wasser sprudelt wir irre aus der Erde. An einer Kasse des Vertrauens kaufen wir noch leckere Tomaten, aus einem Gewächshaus, welches – richtig – mit eben jenem heißen Dampf beheizt wird.

Today we get our first gravel road under our tyres. And Iceland is full of them even if you turn off from the ringroad 1. We’re used to those gravel roads from Norway. But later we’ll recognize that the Norwegian are very harmless in comparison with Icelandic gravel roads. The first hot springs announces themselves with white steam in far distance. The boiling hot water wells like crazy out of the ground. We buy some tomatoes which grew  in a greenhouse heated by the hot steam.

neue und alte Kirche in Reykholt – new and old church in Reykholt

Höhepunkt des Tages, wenn ich das überhaupt sagen kann, sind die Wasserfälle Hraunfossar. Kitschig, unwirklich und wunderschön kommen die Fälle unter der erkalteten Lava hervor. Wir haben einen weiten Blick und klettern ein wenig auf der Lava rum. Nur nicht stürzen, die ist messerscharf.

Highlight of the day (if I ever can say that) are the lava waterfalls Hraunfossar. Kitschy, unreal and beautiful they stream out of a big lava field. We have a wide and amazing view und stroll around. But it’s better not to fall, the lava is razor-sharp.

Hraunfossar (Lavawasserfälle/lava waterfalls)

Kurz vor 18.00 h kommen wir an unserem Gästehaus in Borganes an. Von diesen Gästehäusern gibt es in Island jede Menge. Mit mehr oder weniger privatem Flair. Dieses hier ist eine riesige Villa, in der Zimmer vermietet werden. Wie wir erfahren, ist die Villa schon voll belegt . Die angebotene Alternative ist umso besser. Unser „Zimmer“ entpuppt sich als komplettes, modern eingerichtes Haus mit riesiger Wohnküche, zwei Schlafzimmern, Bad und Gästeklo. Bingo, nehmen wir. Von außen sieht das Haus ziemlich runtergekommen aus, die Isländer legen eben mehr Wert auf innere Werte.😉

6:00 p.m. we arrive at our guesthouse in Borgarnes. You’ll find many of those guesthouses in Iceland. Some with more charme than others. This here is a huge villa where you can rent a room. The villa is full. But the offered alternative is all the better.  Our „room“ turns out to be a complete, modern furnished house with big kitchen living, two bedrooms, bathroom and guest toilet. Okey-dokey! We take it. Exterior the house looks really deteriorated. But Icelander just set great store to core qualities.😉

Den Tag lassen wir im nahen Restaurant  des Siedlungs-Zentrums  und bei einem Spaziergang entlang des Wassers ausklingen.

We let the day come to an end in the nearby restaurant of the settlement center and by taking a walk by the sea.

Lengfisch und ein kühles Blondes – Ling and a cold beer

14 Gedanken zu “Magical Iceland II

  1. Dieser weite Himmel über der weiten Landschaft…obwohl es mich ja nicht so in den Norden zieht – muss ganz einmalig sein! Das Flusswasser hat ein magisches Blau…sieht fast gletschermäßig aus. Ganz besonders liebe ich ja diese isländischen Wörter. Hraunfossar…so geheimnisvoll, mystisch und fantasieanregend…Jette reitet ja auf Isländern. Ihre Lieblinge heißen Faufnir, Vinur und Kolskör…
    Hab‘ eine wunderbare Woche – happy Monday, Anette

  2. Ich bin ganz hin und weg… so tolle Bilder. Jetzt will ich noch viel dringender nach Island, unbedingt. Eine wirklich unvergleichliche Landschaft und ich freue mich auf noch viel mehr Fotos, um mir lange Zähne zu machen.
    Herzlich, Katja

  3. Phantastische Bilder und wunderbare Eindrücke von Island schilderst Du hier. So langsam bekomme ich auch Lust dahin zu reisen…
    Viele Grüße Synnöve

  4. hej, da waren wir ja ungefähr zur gleichen Zeit in island, nicht wahr ? bin gespannt auf die weiteren posts! bei mir gehts ab morgen auch los mit dem reisebericht🙂

  5. Vakkert på Island og flotte bilder du har tatt:) Mektig natur og ganske sikkert litt av en opplevelse å være der.

    Ha det fortsatt fint:)

  6. We’ve missed the glymur waterfall, because it was raining so much, and it wasn’t possible to go hiking that day. A shame, I would have loved to see it ! We really loved Raunfossar ! It was a very strange but beautiful waterfall !

Ich freue mich über einen Kommentar. ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s